Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein.Ôćô Autoren ÔćôOhne jeden Einfluss der Redaktion.
a

Werbung



werbung

Bei dieser unausgegorenen ÔÇťElektromobilit├ĄtÔÇŁ haben Wohnungseigent├╝mer und Mieter das Nachsehen.

Das un├╝berlegte Verbot von Dieselfahrzeugen besch├Ąftigt die Dieselfahrer seit Wochen. Doch wer auf Elektromobilit├Ąt umsteigen m├Âchte, sieht sich schnell mit Problemen konfrontiert. Ladestationen gibt es viel zu wenige. Steckdosen direkt am Haus werden mittelfristig ben├Âtigt, ÔÇ×doch die Verlierer dieses ├Âkologischen Wahnsinns sind vor allem die Mieter. Ihnen sind die H├Ąnde gebunden, wenn es darum geht, ihren Stellplatz oder ihre Garage entsprechend aufzur├╝stenÔÇť.
Hausbesitzer haben jederzeit die M├Âglichkeit, einen entsprechnden Elektroanschluss an ihrer Immobilie zu installieren. Bei Wohnungseigent├╝mern sieht die Sache ganz anders aus. Sie ben├Âtigen leider die Genehmigung der ├╝brigen Eigent├╝mer.

 

Alle Diesel-Fahrzeuge sind mit staatlicher Erlaubnis, Genehmigung und Zulassung auf den Markt gekommen und in Betrieb gesetzt worden, k├Ânnen jetzt nicht einfach durch ein Verbot, je nach Lust, Laune und diverser Studien, einfach verboten werden. Es werden K├Ąufer und Besitzer von Fahrzeugen gleicherma├čen als "Unschuldige" wieder einmal mehr bestraft, k├Ąme in meinen Augen einer unschuldigen Verurteilung ins Gef├Ąngnis gleich. Das kann es wohl nicht sein? Und so etwas wird dann als "Demokratie" bezeichnet. Wenn ein Verwaltungsgericht den St├Ądten eine solche Auflage erteilt, hier einfach das Verbot f├╝r Dieselfahrzeuge auszusprechen, wurde seitens des Gerichtes eine "Rechtm├Ą├čigkeit" gegen├╝ber den K├Ąufern und Besitzern zu wenig gew├╝rdigt. Sonst sind doch unsere Richter auch immer so bedacht darauf "Recht zu sprechen"! Hier habe ich leider nicht das Gef├╝hl. Ich bin froh, kein Richter zu sein, sonst bek├Ąme ich bestimmt ein ungutes Bauchgef├╝hl!

 

Alois Sepp

Um zu kommentieren, m├╝ssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright┬á ┬ę2016 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech