Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Werbung


Sie haben noch nicht verstanden, dass Macht aus├╝ben und Vertrauen erwecken zwei verschiedene Dinge sind. Sie k├Ânnten es mit den Westeurop├Ąern so leicht haben, die sich nach einer vertrauenerweckenden F├╝hrungsfigur im Osten sehnen. Aber so lange Sie Giftgasm├Ârder unterst├╝tzen, traut Ihnen keiner ├╝ber den Weg. Verglichen mit der Furcht und Schrecken ausl├Âsenden Gestalt, die   zurzeit im Wei├čen Haus sitzt, schneiden Sie gar nicht so schlecht ab. Aber eben noch nicht gut genug f├╝r die anspruchsvollen Westeurop├Ąer. Weshalb kommen Sie nicht auf die Idee, Ihre Nachbarn im Westen folgenderma├čen anzusprechen:ÔÇťNachbarn im Westen, ich bin bereit, im Umgang mit euch ein neues Kapitel der Geschichte aufzuschlagen, das sich wohltuend vom Kapitel des 20. Jahrhunderts unterscheidet. Ich bin bereit, mit jedem Staat jenseits meiner Westgrenze einen Vertrag ├╝ber Freundschaft und gute Nachbarschaft abzuschlie├čen. Wir werden als gute Nachbarn gemeinsam definieren, was wir unter Freundschaft  und guter Nachbarschaft zuk├╝nftig verstehen wollen und dieses gemeinsame Verst├Ąndnis in Vertragsform gie├čen. Dann  braucht ihr, liebe Nachbarn jenseits der russischen Westgrenze, keine Stacheldrahtz├Ąune an der Grenze zu Russland mehr zu errichten und keine Panzerdivisionen anderer Staaten mehr anzuheuern, um eure Grenze zu sch├╝tzen. Ihr werft mir die Besetzung der Krim vor, die von 1783 bis 1954 zu Russland geh├Ârt hat, und habt mich daf├╝r mit Wirtschaftssanktionen bestraft. Habt ihr die USA auch mit Wirtschaftssanktionen bestraft, nachdem sie den Irak ├╝berfallen hatten, der nie zu den USA geh├Ârt hat? Die Besetzung der Krim war mein ÔÇ×Zug an der Rei├čleineÔÇť, weil  die NATO Russland nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion ohne Grund zu dicht ÔÇ×auf die Pelle ger├╝ckt warÔÇť. Das war v├Âlkerrechtlich zweifellos etwas ungeschickt, aber der Skorpion, der in die Enge getrieben wird, fragt bei seiner Reaktion auch nicht nach Recht und Unrecht!ÔÇť Ende einer nie von Wladimir Putin gehaltenen Rede. Wladimir Putin, Sie k├Ânnten Ihr Bild vor der Geschichte und vor der Welt mit einem Schlage korrigieren, in dem Sie den Giftgasm├Ârder und Nagelbombenwerfer Assad wie eine hei├če Kartoffel fallenlassen w├╝rden, auf dubiose nah├Âstliche Allianzen verzichten w├╝rden und Erbarmen mit dem leidgepr├╝ften syrischen Volke zeigen w├╝rden. Zeigen Sie sich doch endlich einmal als Mensch, der Vertrauen verdient, und  Westeuropa k├Ânnte auf den Einfall kommen, auf ein B├╝ndnis mit der mehr als fragw├╝rdigen F├╝hrerpers├Ânlichkeit im Wei├čen Hause zu verzichten, die im Flie├čbandverfahren ein Dekret nach dem anderen unterzeichnet und alles falsch macht, was man als politischer F├╝hrer nur falsch machen kann. Wladimir Putin, Sie begreifen Ihre Chance nicht, sich als besserer von zwei F├╝hrern darzustellen! Otfried Schrot

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright┬á ┬ę2016 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech