Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Werbung


Die Bundeswehr hat sich eine Cyber – Truppe zur Abwehr elektronischer Angriffe aus dem Internet zugelegt. Gleichzeitig droht Justizminister Maas  wegen Hass-Kriminalität im Netz Betreibern sozialer Netzwerke Konsequenzen an. Der Leserbriefschreiber stellt fest, dass diese beiden miteinander verknüpften Probleme in nationaler Zuständigkeit nicht zu lösen sind. Es muss festgestellt werden, dass im Internet und in den sozialen Netzwerken heute Anarchie herrscht. Es ist dringend geboten, dass wenigstens eine verantwortungsbewusste Regierung unter dem Dach der UNO eine Konferenz veranstaltet, die eine Initiative zur Verabschiedung eines Regelwerkes ergreift, dass festlegt, wie die Regierungen künftig im Internet miteinander umgehen wollen. Wenn die Regierungen sich dazu entschließen könnten, „anständig“ im Internet miteinander umzugehen, dann könnte man Jagd auf die Räuber machen, die im Netz kriminelle Ziele verfolgen. Die Regierungen müssen dringend in gemeinsamer Verantwortung nach gemeinsamen Regeln im Netz für Ordnung und Sicherheit sorgen. Diese „Internationale Vereinbarung über den Umgang mit dem Internet und den sozialen Netzwerken“ muss Bestandteil einer künftigen „Verfassung der Menschheit“ werden, die die obsolete Charta der Vereinten Nationen möglichst schnell ablösen sollte, bevor diese Welt in einem Chaos aus elektronischer und militärischer Gewalttätigkeit zugrunde geht. Otfried Schrot

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2016 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech