Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Werbung


 Peter Kl├Âppel von RTL hat uns alle am 07.03.2017 mit seiner Message ├╝berrascht und dabei mal so richtig einen rausgehauen: "Wir Deutsche, selbst die schlecht bezahlte Altenpflegerin, sind alle Einkommensmillion├Ąre."
 
Unglaublich dieser schon sehr spezielle Enth├╝llungsjournalismus in den RTL-Nachrichten. Wir werden Einkommensmillion├Ąre, aber nur im Laufe unseres bis max. 67 Jahre andauernden Arbeitslebens. Unwichtig scheint dabei f├╝r Peter Kl├Âppel zu sein, wieviel uns von dieser erarbeiteten Euro-Million f├╝r Steuern, Sozialabgaben, steigende Mieten, Lebenshaltungskosten, Versicherungen, private Rentenversicherung, Strom, Gas, Wasser, Heiz├Âl, Benzin etc. wieder weggenommen wird. Hauptsache, die Botschaft kommt r├╝ber, dass es uns allen trotz aller Klagen doch unversch├Ąmt gut geht, wie dies im ├ťbrigen auch Bundeskanzlerin Angela Merkel immer gerne behauptet. Armut in Deutschland gibt es de facto nicht - nur jammernde Einkommensmillion├Ąre? Ist das jetzt Hofberichterstattung im Bundestagswahljahr 2017?
 
Nicht relevant scheint f├╝r Peter Kl├Âppel auch zu sein, dass es Menschen in Deutschland gibt, die zu den superreichen Euro-Milliard├Ąren geh├Âren und dabei entweder gar keine oder nur max. 10% Steuern zahlen. ├ťbrigens, der ehemalige VW-Vorstandsvorsitzende und das Porsche-Vorstandsmitglied Martin Winterkorn, der urs├Ąchlich verantwortlich f├╝r die schwerste Krise des VW-Konzerns zeichnet, verdiente in besten Zeiten ├╝ber Euro 18 Millionen - und das nicht in seinem gesamten Arbeitsleben, sondern in nur einem Jahr.
 

Meine Meinung dazu: Seri├Âser Journalismus sieht anders aus, Herr Kl├Âppel!

 

Roland Klose, Bad Fredeburg

Kommentare  

# RTL-Hofberichterstattung?Alois Sepp 2017-03-08 17:16
Ja, Herr Klose, v├Âllig richtig gesagt. Da sieht man wieder, dass das Sprichwort immer noch G├╝ltigkeit, das da lautet: "Wessen Brot ich ess┬┤, dessen Lied ich sing┬┤!"

In meinen Augen eine absolut gesteuerte Aussage von Herrn Kl├Âppel. Allerdings stimmt diese Aussage nur bei den Milliard├Ąren und Million├Ąren, nicht jedoch bei der arbeitenden Bev├Âlkerungsschicht. Man kann bestenfalls scherzhaft sagen: "Ich fang bereits mit der x-ten Million an, voll ist jedoch noch keine"!
Sieht man wieder, wie die Presse, wie auch die Medien insgesamt manipuliert werden, oder selbst manipulieren. Armes Deutschland, kann man hier nur sagen. Oder anders ausgedr├╝ckt in Bezug auf den Titel: "Hinterhof-Berichterstattung"

Um zu kommentieren, m├╝ssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright┬á ┬ę2016 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech