Einfach nur lachhaft und fadenscheinig! - QR Code Friendly
Es ist einfach nur lachhaft, fadenscheinig und wirtschaftspolitisch gesteuert. Die Steuermänner sitzen in den Reihen der Arbeitgeber. Es ist einfach nicht glaubhaft, dass die Arbeitgeber jetzt plötzlich im Ernst darüber klagen, dass die älteren Mitarbeiter wegen der neuen Altersgrenze vom vorgezogenen Recht mit 63 Jahren in Rente gehen zu dürfen, Gebrauch machen. Waren es doch ausgerechnet die Betriebe und Arbeitgeber (Ausnahmen ausgenommen), uns etwas Ältere auszumustern und reihenweise gegen Jüngere wegen billigerer Entlohnung auszutauschen. Es heißt, dass es in vielen Betrieben kaum noch Ältere gibt. Wer hat denn dafür gesorgt? Waren es die Älteren? Nein, es waren die Strategen der Führungsetagen selbst, die dafür sorgten. Wie hieß es immer so schön: "Die Alten nehmen den Jungen nur den Arbeitsplatz weg, kosten darüber hinaus den Betrieben nur zu viel Geld, sie sind nicht mehr so leistungsfähig!"
 
Also sollen die heute lamentierenden Betriebe lieber still sein und über die eigenen, groben Fehler nachdenken. Es wurde uns oft genug gezeigt und vor Augen geführt, dass man auf das Können und die Erfahrung der älteren Mitarbeiter keinen großen Wert legt. Heute nur gegen die Renteneintrittsmöglichkeit mit 63 Stimmung zu machen, ist zu durchsichtig! Wobei sowieso zu beachten ist, ob man die Beitragsjahre zusammengebracht hat, um überhaupt in Rente gehen zu können. Jeder Mitarbeiter und Beitragzahler, der seine 45 Beitragsjahre zusammen hat, hat sich auch den Rentenanspruch erarbeitet.
 
Alois Sepp

Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))