Hat Hochwasserschutz versagt? - QR Code Friendly
Die derzeitigen Hochwasser-Katastrophen lösen jetzt wieder mächtige Diskussionen in allen Richtungen aus. Die Änderungen der Witterung hat viele Ursachen, kann durchaus die Lufterwärmung sein, die Hauptursache ist sicherlich das menschliche Verhalten überall. Es muss nicht immer nur das Auto mit den Abgasen hingestellt werden!
 
Das Regenwasser kann nirgendwo mehr abfließen und versickern, weil alles zugepflastert, geteert und flurbereinigt wird. Selbst in kleinen Gemeinden gibt es fast keine Straßen mehr die nicht mit Teer zugedeckt sind. Hinzu kommt, dass sogar immer mehr befestigte Radwege entstehen, die häufig gar nicht benutzt werden. Der Natur wird immer mehr an natürlichem Freiraum genommen. Die Natur ist stärker als wir Menschen, die Natur rächt sich auf ihre Weise. Diese Tatsache sollten wir uns Alle hinter die Ohren schreiben, danach handeln, denken und auch so verhalten. Erstaunlicherweise kam die Hochwassergefahr in sehr kurzer Zeit, trat auch meist bei kleinen Flüssen und Bächen auf, von denen keiner eine Gefahr erwartet hätte. Also kann der Hochwasserschutz nicht schuldig gemacht werden!
 
Die verheerenden Hochwasser alleine schon in Deutschland sollten uns endlich zum Umdenken bewegen. Auch durch den vermehrten Bauplatzbedarf in unseren Städten und Gemeinden ist es geschuldet, dass der Natur der notwenige Lebensraum genommen wird. Speziell im Münchner Bereich hat man durch weitsichtiges Verhalten der Isar wieder mehr Bewegungsfreiheit und Ausweichmöglichkeiten gegeben, sodass eine Überschwemmungsgefahr wie früher wesentlich gemindert wurde.
 
Ich stelle mit Freude fest, dass die Münchner Abendzeitung auf der Seite 12 (FLUT) Spendenkonten angegeben hat. Leider vermisste ich in den öffentlichen Medien bei der Berichterstattung, wohin man mit finanzieller Hilfe die Not der betroffenen Menschen etwas lindern helfen kann. Die einzigen Politiker, die meines Wissens nach sich vor Ort von den katastrophalen Ausmaßen informiert haben, waren von der CSU. (Landwirtschaftsminister Helmut Brunner, Umweltminsterin Ulrike Scharf, Innenminister Joachim Herrmann und Finanzminster Markus Söder) Wo sind die anderen, hochgestochenen Politiker? Wo ist Angie, unsere "Weltreisende"?
 
Alois Sepp
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))