will kommen auf der Buergerredaktion   Click to listen highlighted text! will kommen auf der Buergerredaktion Powered By GSpeech
Das scheinheilige Gejammere der Polit-Jammerlappen auf allen Ebenen über den gewollten Austritt der Briten aus der EU ist nicht mehr anzuhören. Dass scheinbar ein Großteil der Briten ihrem ehemaligen "Empire" heute noch nachtrauern und am liebsten nur ihre eigene Suppe kochen wollen, zeigt sich in Form eine EU-Austritts. Sie wollen sich einfach keinen anderen Regeln anpassen, aber auch nicht der sinnlosen EU-Politik unterordnen. Nicht ganz nachvollziehbar ist das in den vergangenen Jahren erfolgte Geschachere und die Zugeständnisbereitschaft zu Gunsten der Briten. Die Zugeständnisse sind auch zu einem großen Teil unserer Kanzlerin zuzuschreiben, nicht nur dem Pulk der EU-Politiker.

Mit Sicherheit ist der EU-Austritt der Briten und der noch möglicherweise folgenden Länder, der idiotischen und inhaltslosen Politik aus dem EU-Lager selbst zuzuschreiben. Da wird seit vielen Monaten hin- und hergeschachert, hin- und hergeplappert, der EU-Ausstieg Englands zerredet. Jetzt wo sich eine Mehrheit der Briten zum Ausstieg entschlossen hat, jammern sie alle recht scheinheilig und malen den Teufel an die Wand.
 
So wie es jetzt schon teilweise wieder bei den Statements unserer Politgrößen angeklungen ist, soll in langwierigen Verhandlungen mit den Briten hin und her diskutiert werden. Die Briten haben sich mehrheitlich dazu entschlossen aus dem Kreis der EU-Landschaft auszusteigen, also soll es mit allen Konsequenzen und schnell durchgeführt werden. Über die Gründe kann man jetzt philosophieren. Der britische Premier hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder gegen die EU gestellt, wollte sich immer nur die Rosinen aus dem Kuchen holen, und das alles zu Lasten der gesamten EU-Mitgliedstaaten. Unverkennbar war er politisch dazu auch verdonnert, der "BREXIT" ist jetzt da, die Konsequenzen müssen schnurstracks folgen, aber sofort.
 
Alois Sepp

Kommentare  

# BREXITOtfried Schrot 2016-06-24 21:59
Bravo!Sofort!Und nicht noch bis Oktober 3 Monatsgehälter für Prime Minister Cameron!

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnitt 0 aller Bewertungen)

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2019 by Michael Maresch



Click to listen highlighted text! Powered By GSpeech
Cookies erleichtern das Bedienen der Bürgerredaktion. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutz Info Ok Ablehnen