Angebliche Arbeitnehmer-Partei

Ausgerechnet die SPD, die sich gerne als "Arbeitnehmer-Partei" bezeichnet, will den lästigen Soli-Beitrag mit fadenscheinigen Argumenten beibehalten.

Also, werte, alte SPD, sind Sie nochmals ein Stück weiter abgedriftet von der Arbeitnehmerschaft. Frau Nahles verteidigt den Soli, der ja ursprünglich nur befristet für 3 Jahre zum Aufbau "Ost" unter der Kanzlerschaft Helmut Kohl ins Leben gerufen wurde. Dass dieser Soli in den Augen der SPD, ohne es offen zu sagen natürlich, inzwischen eine sehr wohltuende Zusatzsteuer geworden ist, ohne es beim Namen zu nennen, ist leider bittere Tatsache. Und Frau Nahles drückt uns weiterhin diese Zusatzsteuer aufs Auge.

Frau Nahles sorgt dafür, dass die altehrwürdige "SPD" noch schneller ins Jenseits befördert wird. Mit Sicherheit sinkt die SPD bei den nächsten Wahlen noch weiter ab, sodass sie nicht einmal mehr für eine ordentliche "Oppositions-Partei" taugt. Die früheren Leitfiguren der SPD würden sich im Grab umdrehen, erlebten sie die heutigen Jammergestalten dieser Partei!

Nur weiter so, Frau Nahles, Sie haben es als Fraktions-Chefin der SPD in der Hand! Und solche Gestalten bezahlen wir Bürger und Steuerzahler mehr als fürstlich bis zum Tod. Was ist aus Deutschland geworden, was ist aus der SPD geworden?
 
Alois Sepp

Weitere Artikel
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))