Alle haben die Hosen gestrichen voll! - QR Code Friendly


Da reden sie alle wieder recht gescheit daher, jeder möchte es besser wissen, oder besser können. Haben die daheim alle ´ne Glaskugel die man immer wieder befragen kann. Offensichtlich haben "Alle" die Hose gestrichen voll und fürchten Neuwahlen. Jeder Depp erkennt, dass man mit diesem zusammengewürfelten Haufen mit Merkel an der Spitze keinen Blumentopf mehr gewinnen kann. Einerseits will keiner vom lukrativen Platz, der jetzt dann mit "Diätenautomatik, nach oben, versteht sich" behaftet ist, abweichen, befürchten offensichtlich schwer, dass sie bei Neuwahlen den warmen Platz verlieren könnten, andererseits bringen sie allesamt nichts zuwege, das dem Land helfen kann. "Der Preis für Neuwahlen ist zu hoch" ist immer wieder zu hören. Ich befürchte, dass hier nur der Preis des "Eigennutzes" der Parlamentarier gemeint ist.
Da reden sie allesamt dem roten Haufen unter Leitung des Messias von Würselen drein, wollen die SPD um jeden Preis zu einem Regierungsbündnis zwingen. Dem schwarzen Laden ist dies vermutlich egal, was der SPD für ein Folgeschaden erwächst. Sie versprechen sich vermutlich einen Wählerzugewinn, während die SPD weiter absäuft. Da drängen sie auch mit aller Gewalt auf den gelben Laden ein, nur damit der lukrative Sessel im Bundeshaus für alle erhalten bleibt. Sie alle fürchten Neuwahlen wie der Teufel das Weihwasser. Die deutschen Wählerinnen und Wähler wollen endlich eine handlungsfähige Mannschaft im Bundeshaus sehen. Ich bin mir sicher, dass es mit dem bisherigen sinnlosen Geplänkel nichts wird, werte Abgeordnete.
Warum kann es nicht eine Minderheitenregierung geben, das wäre die echteste, reellste und sinnvollste Regierungsart. Da müssten sie sich endlich einmal anstrengen, um mehrheitsfähige Entscheidungen zu treffen, müssten endlich einmal übe4r den Tellerrand hinausschauen. Hier könnten wir Wähler dann  unschwer erkennen, wer gute Arbeit leistet. Hier könnten sich dann unsere werten Sesselbesitzer im Bundeshaus bei Abstimmungen nicht davonstehlen. Die Bürger sehnen sich nach den GroKo´s der vergangenen Legislaturperioden danach, dass sich die Parteien endlich zu Gunsten der deutschen Bürgerinnen und Bürger wieder deutlich unterscheiden. Wir Wähler wollen endlich wieder einmal klare Kanten sehen und Politiker in unserem Bundeshaus erkennen, die nicht nur nach Parteivorgaben agieren. Wir wollen Politiker in unserem Lande haben, deren Hauptanliegen die Politik für die Bürger in diesem Lande ist und nicht nur jeden Augenblick in irgendeiner anderen Pressemeldung nur  Worthülsen verbreiten. 

Eine nochmalige Groko unter Kanzlerin Merkel würde die Gefahr des Einheitsbreies hervorrufen, wie auch den weiteren stimmlichen Zerfall der SPD in sich bergen. Dies sollte sich der SPD-Messias samt seiner Mannschaft vor Augen führen.
 
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))