Berliner Trauerspiel! - QR Code Friendly
Es ist immer mehr ein Trauerspiel, was sich die Türkei mit ihrem Regierungs-Personal alles erlaubt. Da bezichtigt der türkische Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu unseren Vorzeige-Türken Cem Özdemir der Lüge, wenn er dem türkischen Regime den Spiegel vorhält. Es ist ein Trauerspiel, dass sich unsere Politiker, Journalisten usw. nicht einmal mehr in unserem eigenen Land sicher frühlen können, ja sogar teurer und aufwendiger Polizeischutz gegeben werden muss, nur weil sich Erdogans Gehilfen so aufführen, als hätten sie in Deutschland das Sagen.
 
Diesen Umstand haben wir seit vielen Jahren unserer Kanzlerin mit zu verdanken. Erdogan kann machen was er will, darf sich alles erlauben, und unsere Kanzlerin küsst ihm noch die Füße. Alles nur deswegen, weil Erdogan angeblich "Flüchtlinge" von Deutschland fernhält. Man hörte nie eine harsche Kritik aus ihrem Mund, im Gegenteil, man hatte eher den Eindruck, dass sie fast alles befürwortet und dem Türken-Despoten eher beipflichtet. Es wäre allerhöchste Zeit, dem türkischen Staatspräsidenten und seinen Handlangern endlich zu zeigen, wer in Deutschland zu sagen hat. Die Beitrittsverhandlungen der Türkei in die EU komplett ohne "Wenn und Aber" abzubrechen, ist längst überfällig. Die türkische Regierung soll da bleiben, wo sie geographisch wie kulturell hingehört. Es muss dem türkischen Regime und denen, die in unserem Lande für dieses Regim handeln, gewaltig gezeigt werden, dass in unserem Land andere Gesetze herrschen.
 
Alois Sepp
Nachsatz: Es gibt bei uns im Lande viele Türken, die sowohl unser Land wie unsere Gepflogenheiten anerkennen und respektieren. Meine Kritik bezieht sich nicht auf diese Menschen.
Weitere Artikel
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))