Blödsinn Nr. 1 in Deutschland! (gedruckt) - QR Code Friendly
 
Abendzeitung,Dienstag, den 27.3.2018, Leserforum, Seite 23, Titel: "Blödsinn Nummer1"

Guten Morgen, werte Leser! Na, zu kurz geschlafen, wegen der blöden Sommerzeit? Falls Sie sich ärgern - damit sind Sie nicht allein. Zeitumstellung ist seit Jahren ein Reizwort, immer lauter werden die Rufe nach einer Abschaffung des ungeliebten Zeitsprungs. Die Abgeordneten des EU-Parlaments forderten die EU-Kommission mit deutlicher Mehrheit dazu auf, Vor- und Nachteile der Umstellung genau unter die Lupe zu nehmen und die Regelung gegebenenfalls abzuschaffen. Ich glaube zwar nicht, dass sich da etwas Großartiges und in diesem Jahrzehnt noch tut, die Politbeamten reißen sich wegen der Bevölkerung bestimmt kein Bein aus, aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Meines Erachtens ist die alljährliche Zeitumstellerei der Blödsinn Nr. 1. Bisher habe ich noch niemanden angetroffen, der die Zeitumstellerei haben will. Aber, dafür hätten wir ja eigentlich unsere teuren Volksvertreter, diesen Mist abzuschaffen. Das Einzige, was ich einmal von unseren Volksvertretern in Berlin hörte war sinngemäß: "Wir können in Deutschland alleine die Zeitumstellung nicht abschaffen, wenn dann müssten es alle in Europa machen!". Wenn jetzt schon die Abgeordneten des EU-Parlamentes dazu auffordern, diesen Umstand zu untersuchen und die Umstellerei ggf. abzuschaffen, warum tun es nicht unsere Berliner Parlamentarier? Dies wäre einmal eine Art Vorbildhandlung in Europa, für Europa. , ganz besonders aber für die deutschen Bürger und Wähler.
 
Nachdem Alle in unserer Regierung den ominösen Amtseid geschworen haben, ".... zum Wohle des Volkes ....", kann man Allen nur absoluten Wortbruch, um nicht zu sagen Meineid, und Missachtung des Volkswillens vorwerfen. Unsere Volkvertreter sind nur im Stande, Gesetze, Erlasse und Verordnungen festzulegen, die gegen das eigene Volk gerichtet sind, mehr nicht. Sie sind offensichtlich auch nur Willens, das Kapital zu unterstützen. (siehe Bankenkrise, Unterstützung maroder Staaten usw.)
Ausgenommen ist nur die Selbstbedienungsmentalität bei den Diätenregelungen. Dass dies so ist, den Wählerwillen vollends zu missbrauchen, sah man an dem traurigen Gekasperle mit den Koalitionsverhandlungen. Anstatt dem Wähler eine klare und handlungsfähige Entscheidung treffen zu lassen, hielten sie Alle nur an ihrem Sessel fest um die eigenen Pfründe zu sichern.
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))