Schwächelt nur der US$ oder mit ihm auch Trump? - QR Code Friendly
Ein amerikanischer Stahlarbeiter im Dienst.

Donald Trump wollte mit vollmundigen Worten vor seiner Wahl, wie auch nach der Wahl auftreten. Es verging fast kein Tag, an dem er sich in den Internetplattformen nicht zur Schau stellte. Wenn ich Donald Trump höre, fallen mir unweigerlich die Comic-Hefte mit Donald Ducks "Onkel Dagobert", dem reichen Onkel ein!
Der US-Präsident hatte versprochen, das Land wieder zu alter Stärke zu führen. Ein neuer Anfang sollte es sein. Die Wirtschaft boomt, die Zinsen steigen - eigentlich müsste der Dollar kräftig an Wert gewinnen. Doch die US-Währung schwächelt. Haben die Investoren das Vertrauen in die Wirtschaftspolitik von Präsident Trump verloren? Meiner Meinung nach ist sein größter Wirtschaftszweig, die eigene Stahlindustrie jetzt schon am Tiefpunkt, sonst müsste Onkel Donald nicht steuerliche Klimmzüge und Anreize schaffen, diesen Industriezweig am Leben zu erhalten!
 
Alleine schon die jüngsten Ankündigungen von Onkel Donald, Strafzölle für eingeführte Waren zu erheben, steigert in keiner Weise das Vertrauen der Investoren. Der US-Dollar wurde in der Vergangenheit immer weniger wert, das Vertrauen in diese Währung schwindet zusehens. Mit diesem schwindenden Vertrauen in die US-Währung schwindet meines Erachtens auch die Achtung für Donald Trump. Mal sehen, wie lange er sein Unwesen in seinem Land noch unbehelligt treiben kann?
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))