Das hat uns die GroKo-Merkel mit eingebrockt! - QR Code Friendly


Durch die Rentenerhöhung ab Juli 2018 müssen rund 54.000 Rentner mehr ihre Rente versteuern. Dann sind bereits 4,4 Millionen Rentner durch das Alterseinkünftegesetz betroffen. Das sind ca. 25% aller Rentner. Und jedes Jahr werden es mehr, da der steuerpflichtige Rentenanteil bis 2039 auf 100% steigt. Und dieser Betrug obwohl wir das gesamte Arbeitsleben unser Geld dem Staat zinslos und für uns nicht nutzbar zur Verfügung gestellt haben.
All das hat uns die GroKo-Merkel mit ihrer Regentschaft eingebrockt. Die Rentner dürfen sich bei ihr und den GroKo-Mitmachern bedanken. Somit ist der Staat, bzw. die GroKo-Sippschaft die größte treibende Kraft der Altersarmut bei den Rentnern.
Unsere GroKo-Politiker in Berlin verschleudern unser Geld aus den Rentenkassen. Sie retten kaputte Banken, marode Staaten, sie versenken viel Geld in die Kassen der EU, sie verschenken Geld an Flüchtlinge, Asylanten, sie plündern die Rentenkassen des Westens mit den gesamten Renten des Ostens, -obwohl hierfür nie Geld eingezahlt wurde-, nur um einige Beispiele zu nennen. Merkels-Sippschaft schreckt auch nicht zurück, weiterhin das Rentenniveau abzusenken zu wollen. Arbeitsminister Norbert Blüm sprach damals ganz unverblümt aus, "Die Rente ist sicher"! Von 1982 bis 1998 war Blüm Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung. Wir merken es von Jahr zu Jahr wie (un)sicher unsere Rente ist.
 
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))