Das soll das politisches Leben ins Bundeshaus bringen? - QR Code Friendly
Drei Mal im Jahr soll die Kanzlerin künftig den Abgeordneten Rede und Antwort stehen, so hatten es Union und SPD verabredet. Sie erhoffen sich mehr Pepp in der Befragung der Bundesregierung, die in Sitzungswochen auf die Kabinettssitzung folgt und bei der die Regierung gerne Staatssekretäre vorschickt. -so ein heutiger Bericht im Internet--
 
Verfolgt man aufmerksam die Kommentare, so entnimmt man unter Anderem: "Merkel-Befragung im Bundestag – neues Format, gewohnte Langeweile"! Ich meine, dass es nur vorgegaukelte Plauderstunden im Bundeshaus sind, die keinen wirklichen Nutzen für die parlamentarische Arbeit bringen. Aber: "Ein für Deutschlands Politik entstandenes Scheingefecht in der GroKo 4.0-Hirarchie wurde abgearbeitet"! So etwas nenne ich "Augenwischer-Politik" Frau Kanzlerin! Wenn dieser Zinnober "Pepp" in den politischen Alltag unserer Parlamentarier bringen soll, dann werde ich eher noch Astronaut!
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))