Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein. Autoren Ohne jeden Einfluss der Redaktion.
a

 
Hoffentlich behält Horst Seehofer, unser derzeitiger Bundesinnenminister sein Rückgrat. Er hat es als damaliger Ministerpräsident in Bayern lange übersehen, auf Bundeskanzlerin Merkel unnachgiebigen Druck auszuüben. Jetzt wo er in Bayern um die Vormachtstellung seiner CSU fürchten muss, will er Gas geben, ja, er muss Gas geben.
Könnte natürlich sein, dass ihn Frau Merkel als Bundesinnenminister entlässt, wenn er weiterhin auf einem "Alleingang" bezüglich der Zuzugsmöglichkeiten von Flüchtlingen/Asylanten und gesteuerten Unterwanderern hart bleibt und eine nationale Lösung des Problems anstrebt. Er, und auch andere Mitstreiter der CSU haben kapiert, dass es bereits fünf vor zwölf ist und die CSU in Bayern Gefahr läuft, weiterhin abzusinken in der Wählergunst. Horst Seehofer aber, sollte ihn die Kanzlerin feuern, so darf er sicher sein, dass er an Ansehen mächtig gewinnt, der Stern von Angela Merkel aber schneller verglüht als ihr persönlich lieb sein könnte.
 
Warum hat Seehofer mit seinem Handeln recht? Unsere Kanzlerin predigt schon seit Jahren, dass sie eine "europäische Lösung" des Flüchtlingsproblems innerhalb der EU sucht. Ihr ganzes Betteln, Gesundbeten bei den EU-Partnern hat bislang nichts gebracht, im Gegenteil, immer mehr europäische Nachbarn schotten sich bereits ab, nehmen keine oder nur sehr wenige Flüchtlinge auf. Dies sollte auch unserer Kanzlerin mächtig zu denken geben, bald steht sie ganz alleine da. Vermutlich nimmt sie lieber den Bruch zwischen der CDU/CSU in Kauf, als endlich zuzugeben, dass sie selbst mit ihrer Politik in dieser Sache voll gescheitert ist.
 
Es geht hier nicht mehr nur um humanitäre Hilfen, sondern bereits leider vielfach um Abwendung von kriminellen Gefahren für Deutschland, Abwendung von Gefahren für unsere eigene Bevölkerung, vor allem aber zum Schutz unserer Frauen und Mädchen. Dies sollte unsere Kanzlerin endlich wahrhaben wollen, ebenso die Linken und die Grünen, (Claudia Roth und Anton Hofreiter) die immer noch darum betteln, alles in unser Land hereinzulassen.
 
Alois Sepp

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech