Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein.Ôćô Autoren ÔćôOhne jeden Einfluss der Redaktion.
a
W├╝rden sich Asylsuchende in vielen F├Ąllen dem Asylrecht in unserem Land "Staatskonform, Gesellschaftskonform" verhalten, br├Ąuchte keiner abgeschoben zu werden.
Ein aus Hamburg abgeschobener Afghane erh├Ąngt sich in Kabul. Er war rechtskr├Ąftig wegen Diebstahls, versuchter gef├Ąhrlicher K├Ârperverletzung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Versto├čes gegen das Bet├Ąubungsmittelgesetz verurteilt. Zudem lagen Strafanzeigen wegen Raubes und gef├Ąhrlicher K├Ârperverletzung gegen ihn vor.
Fl├╝chtlingsaktivisten von PRO ASYL und dem Bayerischen Fl├╝chtlingsrat kritisieren jetzt wieder einmal mehr, dass angeblich "Schutz-Suchende" abgeschoben werden. L├Ąsst man sich die Vergehen des besagten Afghanen in unserem Land auf der Zunge zergehen, bedarf es keiner weiteren Erl├Ąuterungen mehr gegen die berechtigte Abschiebung!
Wer ist der Fl├╝chtlingsrat, wer ist PRO ASYL ├╝berhaupt, wenn diesen Herrschaften scheinbar egal ist, ob jemand das Asylrecht in unserem Land derart missbraucht?
PRO ASYL k├Ąmpft gegen die unmenschliche Abschottungspolitik Europas und setzt sich daf├╝r ein, dass Schutzsuchende ein faires Asylverfahren erhalten und menschenw├╝rdig aufgenommen werden. Und wer k├Ąmpft daf├╝r, dass es in unserem eigenen Land wieder rechtsstaatlich zugeht und angeblich "Schutzsuchende" nicht am laufenden Band kriminelle Handlungen und Taten durchf├╝hren? Einer davon ist jedenfalls unser Bundesinnenminister, Horst Seehofer! Man muss kein Freund von Seehofer sein, aber Recht hat er, meine ich. Die SPD Bundestagsabgeordnete Ulli Nissen fordert sogar den R├╝cktritt Seehofers. Ist die SPD-Abgeordnete vielleicht auch Mitglied von PRO ASYL, darf man fragen?
      
PRO ASYL und der Fl├╝chtlingsrat sollen einmal in wirklich diktatorische L├Ąnder gehen um zu testen, wie lange sie dort ihren Mund gegen die fremde Regierung so voll aufmachen k├Ânnen.
Asyl ist immerhin noch ein Gastrecht, das der Gastgeber gew├Ąhrt. Wer so vehement und wiederholt das Gastrecht mi├čbraucht, hat sein Gastrecht und einen m├Âglichen Anspruch auf Asyl verwirkt. Er hat auch keinen Anspruch darauf, dass er von uns Steuerzahlern finanziert und durchgef├╝ttert wird. Jemand, der unseren Staat, unsere Gesetze, unsere Vollsteckungsbeamten und letztlich unsere Gesellschaft missachtet, geh├Ârt dorthin wo er gef├Ąlligst hergekommen ist. Punkt! Wenn sich dann ein Abgeschobener "Krimineller" in seinem Herkunftsland angeblich erh├Ąngt, verdient mit Verlaub gesagt, keinerlei Mitleid.
 
Alois Sepp

Um zu kommentieren, m├╝ssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ┬ę2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech