Nur Schönredner sagen:
Nur unsere ewigen "Schönredner, Fantasten, Politiker oder auch Kirchenfürsten" betonen gebetsmühlenartig, dass der Islam zu Deutschland gehört. Der Islam gehört nicht nach Deutschland, Frankreich oder Staaten unseres Kulturkreises.
Solange diese islamistischen Gefährder uns "Ungläubigen, wie sie uns bezeichnen", in die Luft sprengen, töten oder sonstwie schädigen, hat das alles nichts mehr mit "Glauben" zu tun, sondern mit Fanatikern und kriminellen Gruppierungen. Bezeichnend ist leider immer wieder, dass ausgerechnet in der christlichen Weihnachtszeit, also der "Zeit des Friedens" solche Attentate verübt werden. Traurig ist, dass eben dieser Gefährder in Straßburg sowohl in Deutschland wie in Frankreich Polizeibekannt ist, immer noch frei herum laufen darf und kann.
 
Natürlich ist eine "Abschiebung" keine Gewähr dafür, dass solche Hitzköpfe nicht durch irgendwelche Hintertüren wieder in unser Land kommen. Fest steht jedoch, dass unser Staat, wie auch andere Nachbarstaaten viel Geld für solche Gewaltkameraden ausgeben müssen, wenn man sie nur einsperrt. Wir Bürger halten solche Hitzköpfe mit viel Aufwand und Kosten am Leben, obwohl sie unseren Kulturkreis absolut ablehnen. Da ist die konsequente Abschiebung und Überwachung unserer Grenzen die preiswertere und ungefährlichere Art des Selbstschutzes!
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))