Willkommen auf der Buergerredaktion   Hier Klicken ! Willkommen auf der Buergerredaktion Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech
Autoren stellen Ihre Artikel selbst ein. Autoren Ohne jeden Einfluss der Redaktion.
a
Bei jeder Veranstaltung ärgere ich mich immer mehr über das unnütze Bürokratiemonster der EU. Haben diese Hirndobler des Bürokraten-Palastes in Brüssel denn keine wichtigeren Themen, als den Krümmungsgrad von Gurken, Bananen, irreale Aufschriften und Aufdrucke auf Verpackungsmaterial bei Rauchwaren, Lebensmitteln, oder irreale Verpflichtungen für Veranstalter aller Art?
Hat ein Geschäft irgendeine öffentliche Veranstaltung im eigenen Hause, wo sich Publikum einfindet, macht für Dokumentations- und Nachweiszwecke Bildaufnahmen, so muss mündlich oder schriftlich jeder Einzelne die Zustimmung für die jeweiligen Aufnahmen erteilen. Selbst bei Weihnachtsfeiern, die intern oder auch extern abgehalten werden, muss das Personal des Veranstalters mit Listen rumrennen und die Unterschrift einholen, dass derjenige der irgendwie auf dem Foto erkannt werden könnte, mit der Ablichtung einverstanden ist.
Ja, geht's noch, Ihr Bürokraten in Brüssel? Wo ist hier eine Notwendigkeit gegeben? Wenn ich freiwillig zu einer Veranstaltung irgendwelcher Art ins Geschäft oder in irgendein anderes Haus gehe, wieso denn dieser irrsinnige, bürokratische Aufwand. Wenn ich so wo hingehe, weiß ich, dass ich mich im öffentlicheren Bereich befinde. Jeder normal denkende Mensch weiß es, dass hier Bildaufnahmen gemacht werden können. Wenn ich mich solchen fotografischen Handlungsweisen nicht aussetzen möchte, muss ich daheim in meiner Wohnung bleiben. So einfach wäre es! Von den unnützen Kosten, von zwangsweise unnütz hantierendem Personal in dieser Einrichtung, noch gar nicht gesprochen.
Ketzerische Frage an die Bürokraten in Brüssel: "Wo kann ich meine Einwilligung dazu geben, oder versagen, wenn ich mich an öffentlichen Plätzen und Straßen, in Bus-, Tram-, oder sonstigen Fahrzeugen des öffentlichen Personenverkehrs, am laufenden Band aufgezeichnet und festgehalten werde? Natürlich können jetzt diese Bürokraten sagen, dass es auf Grund der öffentlichen Sicherheit durchgeführt wird. Aber auch in allen Geschäften, Firmen, Firmenveranstaltungen, in den Sozialeinrichtungen könnte man das gleiche Argument anführen. Ich finde es mehr als ünnütz, dass die Veranstalter selbst bei den jetzt häufig stattfindenden Advent- und Weihnachtsfeiern von jedem die Einwilligung zum fotografischen Nachweis erbitten und einholen muss.
Es gäbe wahrlich wichtigere Themen als einen so ausgemachten, irrsinnigen und bürokratischen Monsteraufwand vorzuschreiben. Für so einen irrsinnigen Blödsinn bezahlen wir unsere Europa-Abgeordneten. Bei anderen Problemen und Themen, die die Menschen wirklich berühren, bringen diese gut bezahlten Abgeordneten ohnehin außer viel "Blah-Blah" nichts fertig.
 
Alois Sepp

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Additional information

Idee, Design, Programm und Copyright  ©2018 by Michael Maresch



Hier Klicken ! Klicken Sie bitte auf das Lautsprechersymbol, um den markierten Text vorgelesen zu bekommen! Powered_By GSpeech