Wäre die Politik in Deutschland eine andere! - QR Code Friendly
Mit Schuldzuweisungen überstürzen sich jetzt alle wieder einmal. Der angebliche Attentäter, nämlich die AfD im weitesten Sinne ist in aller Munde. Ganz besonders aus den Reihen der CDU/CSU. Sowohl der Bundesinnenminister Seehofer, wie der bayerische Innenminister Herrmann, aber auch der bayerische Ministerpräsident, und Charlotte Knobloch von der jüdischen Gemeinde deuten zielsicher auf die AfD hin. --was ja fast zu erwarten war in dieser Situation!!--
 
Ich persönlich meine aber, dass es jetzt diejenigen vor überschwenglichen Worthülsen gar nicht mehr wahrnehmen, welche Schäden sie jahrzehntelang mit ihrer idiotischen Politik anrichteten.
Der Kanzler/die Kanzlerin sollte jedenfalls schleunigst auf 2 Legislaturperioden begrenzt werden, so wie in anderen Ländern auch. Wäre die Politik eine andere, eine bessere für uns Deutsche, gäbe es sicherlich keine AfD. Würden die Steuergelder von den Behörden, von den Politikern zielgerechter ausgegeben, hätte der miserable Sumpf gar nicht erst das Geld um solchen Mist zu produzieren.
 
Jedenfalls gibt es in unserem Lande sehr viel verschämte Armut, die Betroffenen getrauen sich nicht zum Sozialamt zu gehen, weil sie sich schämen Geld aus den Steuertöpfen annehmen zu müssen.
 
Hingegen geht es offensichtlich dem rechten Mob viel zu gut, dass sie sich entsprechendes Material, Waffen, Munition oder sonstwelche Hilfsmittel leisten können um solche Attentate durchführen zu können. Und traurig: "niemand kontrolliert es"! Hinterher, immer wenn eine Missetat gschehen ist wird man für ein paar Tage wach und wirft mit Worthülsen um sich. Dann werden kurzerhand Scheingefechte zusammengeschludert, um so zu tun, als ob man etwas getan hätte!!
 
Alois Sepp

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnitt 5 aller 6 Bewertungen)