Egoisten und Besserwisser sind Auslöser (2x gedruckt) - QR Code Friendly
Egoisten und Besserwisser sind Auslöser für Flächendeckende Ausgangssperren. Auch in München sieht man in den Parks eine ganze Reihe derer, die die Warnungen, Hinweise und Aufforderungen in Bezug "sozialer Einschränkung" zur Verlangsamung der Corona-Ausbreitung, in den Wind schlagen. So nach dem Motto: "Ich will leben und Freude haben", die Einschränkungen gelten nur für Andere!
 
Es ist typisch für viele der heutigen Gesellschaft bei uns, dass erst eine behördliche oder polizeiliche Zwangsmaßnahme eingreifen muss, bevor etwas getan, bzw. etwas unterlassen wird.
 
Genau diese Egoisten und Besserwisser tragen massiv dazu bei, dass es flächendeckend in vielen Bereichen noch schädigender zugeht, als es ohnehin schon wäre. Genau diese Typen sollten am allerwenigsten schreien und lamentieren, wenn sie in Kurzarbeit, zur Arbeitslosigkeit oder gar zum Ausgehverbot verdonnert werden!
 
Genau alle anderen, die sich freiwillig und vernünftig verhalten, dürfen sich bei unseren Egoisten und Besserwissern aufs herzlichste dafür bedanken.
 
Alois Sepp


Münchner Abendzeitung vom 21.03.2020, S. 21 / Titel: "Irgendwie typisch"

Egoisten und Besserwisser sind Auslöser für flächendeckende Ausgangs-
sperren. Auch in München sieht man in den Parks eine ganze
Reihe derer,
die die Warnungen, Hinweise und Aufforderungen in Bezug
"sozialer Ein-
schränkung" zur Verlangsamung der Corona-Ausbreitung, in
den Wind schla-
gen. So nach dem Motto: "Ich will leben und Freude
haben" - die Einschrän-
kungen gelten nur für Andere! Es ist typisch für viele der heutigen Gesellschaft bei uns, dass
erst eine be-
hördliche oder polizeiliche Zwangsmaßnahme eingreifen
muss, bevor etwas
getan, bzw. etwas unterlassen wird.


Alois Sepp

Berliner Zeitung vom 21.03.2020 Seite 7
Egoisten und Besserwisser sind Auslöser für flächendeckende Ausgangs-
sperren. Es ist typisch für viele der heutigen Gesellschaft
bei uns, dass erst
eine behördliche oder polizeiliche Zwangsmaßnahme
eingreifen muss, bevor
etwas getan bzw. etwas unterlassen wird.


Alois Sepp, München, per E-Mail


Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Bewertung(en))