Handydaten erfassen und zielgenau auswerten? - QR Code Friendly
Und wieder fällt unserer Regierung ein weiteres probates Mittel ein, uns Bürger, die ein Handy, bzw. Smartphone benutzen, auf Schritt und Tritt zu verfolgen. Wir Bürger sind ohnehin schon gläserner als wir meinen. Man braucht bloß mit einem ausgefüllten Antrag auf ein Amt zu gehen, stellt dann fest, dass alle Daten schon am Bildschirm stehen. Der jeweilige Staatsbedienstete nur noch die Eintragungen auf seinem Bildschirm mit dem ausgefüllten Antrag vergleicht.
 
Wo ist hier der viel gepriesene Datenschutz? Jetzt wird das Coronavirus als Vorwand genommen, unsere Handydaten und Bewegungsprofile zu analysieren. In den Nachrichten hieß es heute, dass die Telekom bereits "anonymisierte" Handydaten an das Robert Koch Institut (RKI) gegeben hat.
 
Halten uns die alle für blöd? Angeblich will das RKI feststellen wer mit wem, wann und wo Kontakt hatte, um das Virus einzudämmen. "ANONYMISIERTE" Daten! Was soll diese Verarsche? Wenn jetzt irgendjemand mein Handy schnappt und durch die Gegend läuft, fährt oder was sonst noch, was nutzt dann diese Erkenntnis, wo das Handy war? Es nutzt weder anonymisiert noch nicht anonymisiert, man stellt ja nur fest wo das Handy war.
 
Was soll also dieser ausgemachte Irrsinn, werte Abgeordnete? Aber, wir wären einer totalen Überwachung schon wieder ein Stück näher in unserer "angeblichen" Demokratie!
 
Alois Sepp
Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4 bei 5 Bewertung(en))