Pleitewellen durch CORONA beschleunigt - QR Code Friendly

Bild: PXHERE

Die Angst der Textilbetriebe, den Modegeschäften, Textilgeschäften und Warenhaus-Ketten allgemein geht um. Im Moment zwingt die Corona-Krise die Modefirma "Tom Tailor" in die Knie. Haben besagte Modefirma wie die Warenhauskette Karstadt Kaufhof vor der Corona-Krise schon wirtschaftliche Probleme, konnten sich selbst und ihre Mitarbeiter gerade noch über Wasser halten, so kommt jetzt das unausbleibliche"AUS" durch Corona dazu.
 
Meine Meinung dazu:
 
Für die 3400 Beschäftigten der Tom-Tailer-Gruppe sieht es demnach nicht besonders rosig aus, meine ich. Wie die Chancen bei Kaufhof Karstadt aussehen, ist derzeit auch sehr ungewiss. Nun wird die Schließung von 80 der 172 Warenhäuser bei Kaufhof Karstadt erwogen. Von den damaligen Meldungen sind etwa 2.400 Mitarbeiter betroffen, deren Arbeitsplätze wegfallen. Durch die behördlichen Auflagen wurden Schwache noch schwächer gemacht.
 
Die Pleitewellen und gesamtwirtschaftlichen Folgen durch Corona sind noch lange nicht abzusehen. Deutschland insgesamt hat an den negativen Folgen sicherlich noch viele Jahre daran zu knabbern. Sogenannte "Wirtschaftswunder-Jahre" wie in den 60er Jahren, gibt es keine mehr! Daran kann auch bei noch so großen Anstrengungen im Home-Office nichts mehr retten.
 
Alois Sepp
 
Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Kommentare  

# Pleitewelle in Deutschland dank CoronaRoland Klose 2020-06-11 13:13
Wie sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) so schön: "K e i n e r wird wegen der Corona-Krise seinen Arbeitsplatz verlieren."

Alles Lüge. Jedes 10. Unternehmen in Deutschland denkt darüber nach, Arbeitsplätze abzubauen. Meine Meinung: Corona-Lügner dürfen nicht wieder gewählt werden!
# Pleitewelle ....Alois Sepp 2020-06-11 15:08
Leider hat der deutsche Michl ein zu kurzes Gedächtnis! Ich hoffe sehr, dass es politisch bei der nächsten Wahl kracht und diese Schmarotzer-Bande in die Wüste schickt. Leider behalten die aber alle ihr sattes Geld bis zum Lebensende!! Dieser Bande sollte einmal die Angst des Arbeitsplatzverlustes widerfahren. Denen passiert leider nie etwas, auch wenn sie komplett abgewählt würden!!

Um zu kommentieren, müssen Sie in Ihrer Sprache registriert und angemeldet sein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.5 bei 4 Bewertung(en))