Bei Freiwilligkeit kein Durchschlagendes Ergebnis! - QR Code Friendly
Es werden zwischenzeitlich an verschiedenen deutschen Flughäfen freiwillige Corona-Tests angeboten. Unser Bundesgesundheitsminister Jens Spahn denkt darüber nach, ob man diese Tests nicht verpflichtend macht.
 
So, so, Herr Spahn, Sie denken über eine Verpflichtung nach. Wie lange leben Sie schon in Deutschland, kennen Sie das Leben und die inzwischen teilweise miserable Einstellung der heutigen Menschen im Lande? Vermutlich nicht, sonst würden Sie es gar nicht erst mit einer "Freiwilligkeit" probieren.
Bin der Meinung, dass Sie bei Freiwilligkeit kein durchschlagendes Ergebnis erwarten können. Hat sich doch in den letzten Monaten "KLAR" herausgestellt, dass leider bei Vielen unseres Landes die "Freiwilligkeit" nicht funktioniert. Verordnungen und Erlasse sind bei Vielen eine Art Fremdwort, das es nur für Andere gibt!
 
Wollen Sie mit der Verpflichtung lieber warten, bis es zu spät ist und nur noch Zwangsmaßnahmen greifen? Wollen Sie warten, bis die Gesamtwirtschaft noch weiter an die Wand gefahren wird, als es jetzt schon ist, wollen Sie weitere gravierende Bundesfinanzmittel opfern?
 
Wobei, wenn man den Virologen und Medizinern Glauben schenkt, ein Test bei Rückkunft aus einem riskanten Gebiet auch keine Sicherheit darstellt, weil die Inkubationszeit 14 Tage sein soll.


Alois Sepp
Weitere Artikel (Alle Beiträge im Menu)
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.2 bei 5 Bewertung(en))