Flüchtlinge oder Brandstifter? - QR Code Friendly

Bei allem Leid, das auf Lesbos, bzw. Moria herrscht, hat "HUMANITÄT" eine Grenze. Betrachtet man die Bilder aus dem Camp stellt man unweigerlich fest, dass es zum größten Teil junge Männer, Frauen mit Kindern, angeblich unbegleitete Jugendliche sind, die dorthin geflüchtet sind. Nachdem wir in Deutschland bezüglich aufgenommenen Fremdlingen weiß Gott leider nicht die besten Erfahrungen sammeln mussten, ist die mundaufreisserische Humanität, ganz besonders vom Grünenchef Habeck, mit allergrößter Vorsicht zu genießen. Horst Seehofers anfänglich zögerliche Haltung, keine Flüchtlinge im Alleingang Deutschlands aufzunehmen ist mehr als verständlich. Vermutlich auf Druck der Kanzlerin will Deutschland jetzt doch etwa 150 Flüchtlinge aufnehmen. Wer weiß, wieviele aus diesem Lager mit dem Covid 19-Virus behaftet sind und die Corona-Pandemie bei uns ausgeweitet wird.

Hört man die diversen Aussagen der Flüchtlinge dort, kann man eine natürliche Brandentstehung anzweifeln. Es wird jetzt von den dortigen Flüchtlingen schon darüber reklamiert, weil das Lager neu aufgebaut werden soll. "Wir wollen kein neues Lager, wir wollen Griechenland verlassen", so die Meinung derer. Laut Meldungen von heute hätten Geflüchtete, Feuerwehrleute mit Steinen beworfen und versucht, sie an den Löscharbeiten zu hindern, berichtete der griechische Einsatzleiter im Fernsehen. Die Polizei setzte Tränengas ein.

Seit 2015, mit dem hereinwinkenden Verhalten unserer Kanzlerin, möchten sich immer mehr in unserem Land zu Lasten des Sozialsystems und der Steuerzahler wohl fühlen. Deutschland, ein relativ kleines Land, jedoch mit ca. 83 Millionen Einwohner, ist KEINE Wohlfühl- und Versorgungs-Oase für immer mehr Fremde. Unser Land, unsere Politiker sollen sich zu allererst um das Wohlbefinden der einheimischen Bevölkerung kümmern!

Es ist nicht damit getan, ein bestimmtes Kontingent bei uns aufzunehmen, es sind massive Folgeprobleme und Folgekosten damit verbunden. Aber diese Tatsachen verschweigt man absichtlich, beabsichtigt sind nur Wählerstimmen!

 

Alois Sepp

 

 


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 5 bei 6 Bewertung(en))