Halloween 2020! - QR Code Friendly


Bild: PXHERE
Was ist Halloween und warum wird es gefeiert?

Halloween ist der Tag der mit Kerzen beleuchteten Kürbisfratzen, der gruseligen Kostüme und der "Süßes oder Saures"-Rufe. Doch was steckt eigentlich hinter dem Fest, das am 31.10. - dem Reformationstag gefeiert wird?

Der Brauch, Halloween zu feiern, stammt aus dem katholischen Irland. Irische Auswanderer brachten die Tradition im 18. und 19. Jahrhundert in die USA von wo aus sich Halloween in den 1990er-Jahren auch in Europa ausbreitete.

Wieder eine Anmerkung:

Am 31.Oktober 2020 findet wieder einmal der angebliche "Feiertag" statt, der vielfach von Kindern und Erwachsenen als "Fratze" verkleidet, dargestellt wird.

Gibt es überhaupt einen Grund für diese Fratzenmaskierung? Müssen wir hier in Deutschland, von Geschäftemacherei abgesehen, jeden Blödsinn mitmachen, der uns aus Übersee ins Land gebracht wurde?

Doch, es gibt 2020 einen Grund dafür! Der Grund ist zwar diesmal nicht christlich begründet, sondern passt in die Corona-Zeit. In die Zeit, die gestern von unserer Kanzlerin und den Landesregenten beschlossen hat, einen landesweiten Lockdown 2.0 auszurufen. Unter dem Deckmantel von Corona und den wachsenden Infektionszahlen wurden ab Montag, den 2.11.2020 wieder einschneidende Beschränkungen im ganzen Land ausgerufen. Es sind sehr weitreichende Beschränkungen bis hin zu Straf- und Kontrollmaßnahmen im öffentlichen und privaten Bereich. Laut Meldungen soll die Polizei auch nicht vor den Wohnzimmern "Halt" machen brauchen. Es darf vielfach, selbst im öffentlichen Bereich, nur noch mit der "Fratze", also der "Mund-/Nasenfratze" rumgelaufen werden.

Es wurde wieder einmal hoch und heilig versprochen, allen Betroffenen eine finanzielle Unterstützung zukommen zu lassen, um den wirtschaftlichen Schaden abzufedern! Wir dürfen überzeugt sein, dass es trotz der angeblichen "Abfederung" wieder zigtausende Firmenpleiten und Arbeitsplatzverluste geben wird.

Alois Sepp


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.8 bei 6 Bewertung(en))