Eigentlich nicht zu verstehen! - QR Code Friendly
Da wird auf allen Kanälen von Virologen, dem RKI, den Gesundheitsämtern usw., am laufenden Band nur von steigenden Infektionszahlen und "CORONA-Toten" gesprochen und berichtet.

Hier wieder einmal einige Gedankengänge die mich sehr beschäftigen: Der Virologe des Robert Koch-Institutes, Wieler sagte in etwa sinngemäß: "Bei Todesfällen nach Impfungen müssen wir genau hinschauen, denn es ist ja mit einer statistischen Wahrscheinlichkeit verbunden, dass Menschen im zeitlichen Zusammenhang zur Impfung versterben. Und dann muss genau untersucht werden, ob der Grund tatsächlich die Impfung war, oder eine andere zugrunde liegende Krankheit".

Das gibt mir schon sehr zu denken! Warum machen alle diese "EXPERTEN" genau das nicht auch bei Corona? Von Anfang an wird einfach jeder als sog. Corona-Toter geführt, der positiv getestet und später verstorben ist. Denn bei den Corona-Toten gab es diese hohe statistische Wahrscheinlichkeit zu versterben doch ebenfalls? Aus diesem Grunde ist es mehr als riskant, auf eine nicht gut erforschte und gesicherte "IMPFUNG" so große Hoffnungen zu setzen!

Immerhin wurden die Corona-Toten im Schnitt älter als die statistische Lebenserwartung. Und etwa 99% der Corona-Toten waren lebensverkürzend vorerkrankt. Diese Wahrscheinlichkeit zeigt sich dann auch real an der nicht-vorhandenen Übersterblichkeit, die man den Statistiken entnehmen kann. Denn wenn sich eine neue Krankheit ausbreitet, die (angeblich) tausende Menschen "tötet", aber eine Übersterblichkeit insgesamt ausbleibt, dann ist ganz offensichtlich fast Niemand daran gestorben, der nicht ohnehin gestorben wäre. So einfach ist eigentlich meine einfache Logik!
Falls es noch Journalisten mit "Berufsehre" in unserem Land gibt, es als Pflicht der Aufklärung ansehen, hätten sie jetzt die beste Gelegenheit dazu.

Diese oder ähnliche Gedankengänge, werden leider von keinem Medium, keinem Virologen aufgegriffen. Es wäre meines Erachtens an der Zeit, die Menschen hierzulande aufzuklären! Da die dargestellten und in dunklesten in Schwarz gehaltenen Infizierten- und Todesfall-Zahlen trotz weitreichender Corona-Maßnahmen nicht kleiner wurden, ist dies eigentlich nicht mehr zu verstehen!

Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.8 bei 5 Bewertung(en))