Zoff in Bayern! (gedruckt) - QR Code Friendly
Bezüglich der Corona-Sperren und Corona-Lockerungen entpuppt sich ein schwelender Zwist zwischen dem Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder (CSU) und Hubert Aiwanger (Freie Wähler). Während Söder immer wieder den harten Knecht in Bezug Übervorsichtigkeit von Lockerungen des Lockdowns mimt, gibt sich der Chef der Freien Wähler etwas offener, wirtschaftsfreundlicher und Bürgernäher.

Hubert Aiwanger nervt Markus Söder am laufenden Band und fordert den Ministerpräsidenten immer wieder heraus. Mal schaun, was da noch alles daraus wird, wie lange die Union zwischen CSU und Freien Wählern noch anhält?
 
Alois Sepp

Passauer Neue Presse vom 26.01.2021, Seite 9 / Bayern Leserbriefe

"Bezüglich der Corona-Sperren und Corona-Lockerungen entpuppt sich ein 
schwelender Zwist zwischen dem bayerischen Ministerpräsidenten Markus
Söder (CSU) und Hubert Aiwanger (Freie Wähler). Während Söder immer
wieder den harten Knecht in Bezug Übervorsichtigkeit von Lockerungen des
Lockdowns mimt, gibt sich der Chef der Freien Wähler etwas offener,
wirtschaftsfreundlicher und bürgernäher. Hubert Aiwanger nervt Markus
Söder am laufenden Band und fordert den Ministerpräsidenten immer
wieder heraus. Mal schaun, was da noch alles daraus wird, wie lange die
Union zwischen CSU und Freien Wählern noch anhält?" Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.7 bei 3 Bewertung(en))