Autohandel bricht ein! - QR Code Friendly
Laut Pressemeldung brach der Autohandel in den Monaten Januar und Februar 2021 ganz massiv ein.

Dass dies natürlich so ist, kann man sich an 5 Fingern schon abzählen.
-- Die Mehrwertsteuer stieg wieder auf das 19-Prozent-Niveau
-- Die Autohäuser wurden Dank Corona zugesperrt
-- Autos verkauft man nicht so an der Haustüre. Nix mit tel. bestellen und an der Türe abholen
-- Es wird von den Coronatoren allesamt übersehen, dass die Bürger das Geld wegen Kurzarbeit oder Arbeitsplatzverlust nicht mehr in der Tasche haben
-- Es wird übersehen, dass die Menschen Angst um ihe Zukunft haben
 
ZDK-Präsident Jürgen Karpinski forderte eine schnelle Öffnung des Verkaufs, auch weil die Räume groß seien und sich darin üblicherweise nur wenige Kunden aufhielten. Man werde umfangreiche Schutzmaßnahmen einhalten. Auch diese Tatsache wurde von den CORONA-Hütern bisher NICHT beachtet.
Alle diese Punkte sind der Politik anzulasten.
 
Alois Sepp
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.8 bei 5 Bewertung(en))