Wer kriegt noch alles was ab vom Kuchen? - QR Code Friendly
Wer kriegt noch alles was ab vom Kuchen? Diese Frage darf man in Bezug des gesamten "Impf-Theaters" auf allen Ebenen schon stellen.
Da werden großkotzig und vollmundig so genannte Impfzentren aus dem Boden gestampft, die einerseits die Impfdosen gar nicht haben, andererseits Impfzentren, die man in Ballungsräumen wie München nur schwer erreichen kann. Hat man dann dennoch einmal die Möglichkeit einen Impftermin zu bekommen, wird unbeeinflußbar vom Impfkandidaten, zwischen den einzelnen Fabrikaten jongliert.
 
Neuerdings werden jetzt die Impfzentren eingebremst, weil die Gruppe der ohnehin überlasteten Hausarzt-Praxen, jetzt auch etwas vom Kuchen dieses Debakels abbekommen wollen. Wobei immer noch gestritten wird über den Beginn des Zeitraums, ab wann es erfolgen kann, soll oder darf!
 
Es wird auf allen Kanälen heruntergebetet, dass man so schnell wie möglich, möglichst viele Menschen impfen sollte oder müsste, andererseits stellt sich das gesamte System selbst ein Hindernis nach dem anderen in den Weg. Was, oder wem sollen wir noch Glauben schenken?
Mir persönlich wäre es auch lieber, wenn mein mich kennender Hausarzt zu den bisher üblichen Impfungen auch die Corona-Impfung verabreichen würde. Glaubt man den bisherigen Meldungen, dass eine Menge an unverbrauchten Impfdosen weggeworfen werden muss, weil sich wegen der künstlichen Priorisierung die erforderliche Anzahl an Impfwilligen nicht einstellt, ist dies ein beschämender Zustand: (was ja letztlich auch eine Menge Geld kostet!)
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.8 bei 4 Bewertung(en))