Wieder ein halbfertiges Ei für Ostern 2021? (gedruckt) - QR Code Friendly
Der Oster-Lockdown 2021 wirft Fragen auf: An Gründonnerstag und Karsamstag soll die Wirtschaft plötzlich heruntergefahren werden. Wer darf an diesen Tagen arbeiten? Das Innenministerium arbeitet jetzt an einer Rechtsgrundlage für die beiden Ruhetage, ist zu lesen.

Meinung des Artikelschreibers: "Wieder ein halbfertiges Ei für Ostern 2021?". Die Regelung wurde vor lauter Aktionismus übers knie gebrochen!
Wieder so eine Schnellschußaktion der Kanzlerin mit ihren Untertanen der Länder-Chefs. Im Grunde genommen weiß man nur, dass man nichts weiß. Ich glaube kaum, dass die wirtschaftliche Schließung in Bezug Infektionszahlen etwas bringt. Wenn der Gründonnerstag und Karsamstag als zusätzliche Ruhetage für Ostern deklariert werden, wer kommt für die Kosten auf? Die Menschen werden und müssen sich eben ihre Einkäufe für diese Tage genauso einrichten. Also gehen "ALLE" verdichtet und mit wesentlich längeren Schlangen vor den Lebensmittel-Geschäften zum Einkaufen. Die Menschendichte nimmt zu, die immer wieder dunkel dargestellte Infektionsrate wird künstlich erhöht! Wo bleibt der wirkliche, gesundheitliche Nutzeffekt?
 
Wenn Markus Söder als bayerischer Ministerpräsident verkündet, dass 115 neue Schnell-testzentren geschaffen werden, geht es meines Erachtens in Bezug Inzidenzen in die falsche Richtung. Je mehr Tests gemacht werden, um so mehr Ergebnisse sind zu erwarten. Demnach wird der Lockdown nochmals vertieft und als "unvermeidlich und berechtigt" deklariert! Anstatt Testzentren wäre es besser die Leistungsfähigkeit der Impfzentren zu erhöhen!
 
Alois Sepp
 
 

Münchner Abendzeitung vom 26.03.2021, S. 29 / Leserforum, Titel: Wirklicher Effekt?

Wieder so eine Schnellschussaktion der Kanzlerin mit ihren Untertanen der Länder-Chefs. Wenn Gründonnerstag und Karsamstag als zusätzliche Ruhetage für Ostern deklariert worden wären, wer wäre dann für die Kosten aufgekommen? Und alle Menschen wären verdichtet und mit wesentlich längeren Schlangen vor den Lebensmittel-Geschäften zum Einkaufen geströmt. Wo wäre da der wirkliche Effekt geblieben?

Alois Sepp
 


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.8 bei 5 Bewertung(en))