Man MUSS den Meldungen leider Glauben schenken! - QR Code Friendly
Leider muss man den Meldungen Glauben schenken. Ich kann nicht verstehen, dass die "Verbots-Partei" bei uns einen solchen Aufschwung erlebt!
Wer sind diejenigen, die den "Verbietern" auf allen Ebenen, Verbietern in fast allen Bereichen, wie dem sprichwörtlichen Rattenfänger von Hameln nachrennen?

Die Verbieter-Partei, nämlich unsere Grünen träumen offensichtlich von der alleinigen Macht in Deutschland, der steigenden Macht im Weltgeschehen!
Am Freitag haben die Grünen ihren Programmentwurf für die anstehenden Bundestagswahlen vorgelegt. Dieser Entwurf, der noch auf deren Parteitag diskutiert werden soll, offenbart in einer anschaulichen Art und Weise, wohin die Grünen Deutschland steuern wollen. Hier einige Kernpunkte dieser katastrophalen Politik, die einzig zu Lasten Deutschlands gehen wird.
 
1. Höhere Strompreise
2. Höhere Heizkosten
3. Höhere Fleischpreise
4. Verbot von Autos
5. Verbot von Einfamilienhäusern
6. Verbot von Fleisch
7. Verbot von Flügen
8. Verbot von Reisen
9. Einführung und drastische Erhöhung der CO2-Steuer
10. Entzug von Freiheit
11. Entzug von Selbstbestimmung
12. Mehr illegale Migration
13. Mehr Genderwahn
14. Mehr Abschiebestopps
15. Die Innenstädte durch höhere Parklizenzgebühren zum Verwaisen bringen
16. Die Innenstädte durch Säuberungsaktionen wie Autoverbot gänzlich abtöten
17. Die Innenstädte mit nur immer mehr Radwegen verbauen
18. Tempolimit auf unseren Autobahnen und Schnellstraßen
19. Einführung von verkehrsuntauglichen E-Fahrzeugen
20. Höhere Steuern, um die Schulden abzudecken
21. Einführung von Solarzellenpflicht auf allen Neubauten
22. Kohleausstieg um jeden Preis

Diese Punkte sind nur ein Bruchteil dessen was uns Habeck, Hofreiter und Freunde in Deutschland aufdonnern wollen. Die Lebensqualität wird, ähnlich der Corona-Maßnahmen, immer mehr eingeschränkt und zunichte gemacht.

Kann man mit klarem Kopf und ruhigem Gewissen als deutscher Wähler eine solche Truppe überhaupt wählen?
 
Alois Sepp
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.9 bei 7 Bewertung(en))