Home Office in aller Munde (gedruckt) - QR Code Friendly
Im Zeichen von Corona ist das Thema Home Office ja immer lauter geworden. Auch seitens diverser Politiker, besonders aus dem Grünenlager wird immer lauter von den Arbeitgebern gefordert, Home Office zu gewähren.
 
Warum gibt es die Arbeitsstättenverordnungen, darf man mit Berechtigung fragen? Warum wird in den Arbeitsstättenrichtlinien (ASR) zwingend vorgesehen wie ein Arbeitsplatz auszusehen und beschaffen zu sein hat? Werte Forderer, diese Arbeitsstättenrichtlinien sind nicht aus Jux und Tollerei entstanden, sondern aus gemachten Erkenntnissen und Gesundheitsgründen der Menschen heraus.
 
Wie soll dies beim Home Office geschehen? Sollen jetzt die Berufsgenossenschaften und Überwachungsinstitutionen in der privaten Wohnung auch noch Einzug halten und uns in der Privatsphäre Vorschriften machen?
Die Arbeitshöhen der Tische und Stühle, die Entfernung und Höhe der Bildschirmarbeitsplätze haben aus gesundheitlichen Gründen heraus ihre volle Berechtigung. All diese Gegebenheiten können in der privaten Wohnung kaum angewendet werden, meine ich.
In Bezug Effizienz ist sehr stark zu bezweifeln, dass diese daheim im Wohnzimmer oder sonstigem Arbeitsraum gegeben ist. Also sollte auch darüber einmal realistisch nachgedacht werden, bevor man nur noch "FORDERUNGEN" aufstellt!
 
Alois Sepp

Abendzeitung, Ausgabe Mittwoch, den 19. Mai 2021, Titel: "Umsetzungsprobleme"

Im Zeichen von Corona ist das Thema Home Office ja immer lauter geworden. Auch seitens diverser Politiker, besonders aus dem Lager der Grünen, wird es immer lauter probagiert.
Warum gibt es die Arbeitsstättenverordnungen, darf man mit Berechtigung fragen? Warum wird in den Arbeitsstättenrichtlinien (ASR) zwingend vorgesehen wie ein Arbeitsplatz auszusehen und beschaffen zu sein hat?
   Diese Arbeitsstättenrichtlinien sind nicht aus Jux und Tollerei entstanden, sondern aus Gesundheitsgründen.
   Wie soll dies beim Home Office geschehen? Sollen jetzt die Berufsgenossenschaften und Überwachungsinstitutionen in der privaten Wohnung auch noch Einzug halten und uns in der Privatsphäre Vorschriften machen?

Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.8 bei 4 Bewertung(en))