Seehofer gegen Abschiebestopp - QR Code Friendly
Ob Abschiebungen nach Afghanistan rechtlich und ethisch möglich sind, bleibt in der Bundespolitik weiter umstritten. Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) hält an Abschiebungen nach Afghanistan fest.
 
Der Co-Vorsitzende der Grünen, Robert Habeck, verlangte dagegen, afghanische Flüchtlinge nicht mehr aus Deutschland abzuschieben. Seehofer sagte der „Bild am Sonntag“, die Bundesregierung verhandele gerade mit Afghanistan, um Straftäter weiterhin dorthin abschieben zu können. „Wie will man denn verantworten, dass Straftäter nicht mehr in ihr Heimatland zurückgeführt werden können? Das gilt übrigens für alle Nationalitäten.“
 
Bei aller Nachsicht, Horst Seehofer hat recht, meine ich! Es kann und darf nicht sein, dass in Deutschland straffällige fremde Menschen, egal woher sie auch kommen mögen, nicht wieder dorthin geschickt werden können, woher sie kommen. Wenn diese Fremden dort Angst um ihr Leben haben, sollen sie sich im Gastland, in unserem Land so benehmen wie es bei uns üblich ist. Wenn der Grüne Habeck meint, dass dies nicht vertretbar ist, soll er diese Straftäter bei sich im Keller aufnehmen und komplett ohne staatlicher Gelder durchfüttern.
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.8 bei 4 Bewertung(en))