Ist das alles noch glaubwürdig? - QR Code Friendly
Ich möchte ja hier nicht schwarzmalen. Ist es aber noch glaubwürdig, dass plötzlich soviele Ortskräfte und Mithelfer der Besatzer in Afghanistan existieren?
 
Sieht man die Bilder vom oder vor dem Flughafen in Kabul, die unterschiedlichsten Alterstufen und Personen, dürfen Zweifel angebracht sein. Sind die Frauen, die Kinder, die Alten alle plötzlich Helfer und Ortskräfte, oder suchen sich diese Personenkreise nur eine Zuflucht im Schlaraffenland "Deutschland"? Leider ist vielmehr zu vermuten, dass die Aushöhlung unserer abendländischen  Kultur hinter versteckter Hand betrachtet, die weitere islamistische Umerziehung Deutschlands, ein wichtiger Grund dafür ist! Ich weiß, es hört sich ketzerisch und ausländerfeindlich an, ist es aber zwingend wert, darüber nachzudenken.
 
Laut Pressemeldungen sind in Ramstein von den US-Fliegern bereits ca. 5.000 Menschen angelandet. Laut Meldungen der deutschen Medien sind es derzeit bereits 3.000 Menschen. Wer bezahlt die Rettungsflüge der Bundeswehr, den personellen Rettungseinsatz. Wer bezahlt die soziale Versorgung der eingeflogenen Menschen, wer bezahlt den Fremden das Lebensnotwendige hier in Deutschland?
Alle diese Kosten übernimmt keines unserer Regierungsmitglieder, keine der anderen Bundes-Parteien, sondern wieder nur wir Steuerzahler. Wenn es so weitergeht mit diesen Rettungsaktionen, fallen wir wieder in die Jahre 2015 zurück, in das Motto: "Wir schaffen das!" Wieviele sind wieder dabei, die plötzlich ihre Ausweispapiere verloren haben? Dass natürlich keine derzeitigen Politfiguren in Berlin so knapp vor der Bundestagswahl großartige Stellungnahmen abgeben ist klar, wollen ja das "Stimmvieh" nicht unnötig vor den Kopf stoßen! Wir dürfen davon ausgehen, dass der große Knall entgegen aller vollmundigen Beteuerungen der Partei-Granden, uns nach der Wahl stückweise und klammheimlich aufgetischt wird.
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.5 bei 8 Bewertung(en))