Kirche ist unabhängig? Nein! - QR Code Friendly
Von den kirchlichen Institutionen, egal auf welcher Ebene, wird immer so laut betont, dass sie politisch unabhängig ist. Jetzt, genau ein paar Tage vor der Bundestagswahl befleißigt sich die Deutsche Bischofskonferenz (DBK), die Bevölkerung auch per Presseartikel in München zur Bundestagswahl aufzurufen und ihr Kreuzchen bei denen zu setzen die dem "Wertekanon des Christlichen" dienen. Na, wenn das wieder keine Beeinflussung aus der schwarzen Richtung ist? Nur dumm, dass der Bürger, das Stimmvieh, aber seit einigen Jahren der vornehmlich schwarzen Gilde den "Christlichen Wertekanon" nicht mehr ausmachen kann.
 
Und wieder wird von den ehrenwerten Unionsparteien versucht, es am liebsten so hinzustellen, dass solche Untaten wie z.B. in Halle aus dem Lager der AfD entstammen. Die Unionstruppe einschließlich diverser Äusserungen der Bischöfe unserer Kirchen werden jetzt vor der Wahl nicht müde, die Bürger zur Wahl zu animieren. Jedoch wird eindringlich ohne offensichtlicher Namensnennung darauf hingewiesen, dass man das Kreuzchen bei den Parteien mit dem ominösen "C" im Parteinamen setzen sollte.
 
Es muss wirklich befürchtet werden, dass die Sprecher dieser Chöre eine finanzielle Gegenleistung erwarten dürfen. Tut mir leid, aber Kirche ist Kirche, hat sich um ihre christlichen und intern kirchlichen Angelegenheiten zu kümmern. Kirche ist offensichtlich bei uns in Deutschland nicht mehr unabhängig, sondern auch vielfach gesteuert!
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.8 bei 5 Bewertung(en))