Eine wichtige Stimme tritt ab. (gedruckt) - QR Code Friendly
Ausnahmsweise tritt diese Stimme jetzt nicht durch politischen Druck und Beeinflussung ab. Es ist die Stimme des sprichwörtlichen "Pflege-Gurus", Claus Fussek. Verehrter Herr Fussek, selbst wenn Sie Ihre Aktivitäten zu Gunsten der schwächsten unserer Gesellschaft, nämlich der Pflege- und Hilfsbedürftigen, gänzlich beseitigen helfen wollten, würde nocheinmal Ihr ganzes Arbeitsleben NICHT ausreichen.
Claus Fussek hat sehr viel zu Gunsten besagter Personenkreise erreicht, doch im Pflegebereich herrscht inzwischen mehr denn je, nur noch betriebswirtschaftlicher Zwang. Die rein menschliche Pflege in unseren Einrichtungen bleibt vielfach aus diesem Grunde auf der Strecke.
Wo wären alle diese Einrichtungen, wenn es die vielen ehrenamtlich und selbstlos Tätigen Personen nicht gäbe? Das triste Los der vielfach hilflosen Menschen in unseren Einrichtungen wären noch hilfloser! Dieser Zustand hat sich durch die Corona-Pandemie noch wesentlich drastischer zugespitzt.
Herr Fussek, Sie werden mit Ihren unermüdlichen Aktivitäten, Ihrer "Persönlichkeit" zu Gunsten der Bedürftigen fehlen, meine ich. Auch ich war lange Zeit meines Berufslebens in einer namhaften Einrichtung in München tätig. Ehrenamtlich bin ich ebenfalls schon über 30 Jahre in solchen Einrichtungen tätig, weiß also genau, von was ich hier rede.
 
Alois Sepp
 

Dienstag, 25. Januar 2022
, Münchner Merkur - Stadt / Leserbriefe

Ausnahmsweise tritt diese Stimme jetzt nicht durch politischen Druck ab. Es ist die Stimme des Pflege-Gurus Claus Fussek. Verehrter Herr Fussek, selbst wenn Sie Ihre Aktivitäten zugunsten der Schwächsten unserer Gesellschaft, nämlich der Pflege- und Hilfsbedürftigen, Missstände gänzlich beseitigen helfen wollten, würde noch einmal Ihr ganzes Arbeitsleben nicht ausreichen.
Fussek hat sehr viel zugunsten besagter Personenkreise erreicht, doch im Pflegebereich herrscht inzwischen, mehr denn je, nur noch betriebswirtschaftlicher Zwang. Die rein menschliche Pflege in unseren Einrichtungen bleibt vielfach aus diesem Grunde auf der Strecke. Wo wären alle diese Einrichtungen, wenn es die vielen ehrenamtlich und selbstlos Tätigen Personen nicht gäbe? Das triste Los der vielfach hilflosen Menschen in unseren Einrichtungen wäre noch hilfloser.
Dieser Zustand hat sich durch die Corona-Pandemie noch wesentlich drastischer zugespitzt. Herr Fussek, Sie werden mit Ihren unermüdlichen Aktivitäten, Ihrer Persönlichkeit zugunsten der Bedürftigen fehlen. Ehrenamtlich bin ich über 30 Jahre in solchen Einrichtungen tätig.

Alois Sepp
 

 

Weitere Artikel
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.7 bei 3 Bewertung(en))