Wann holt sich die EU/UN die blutige Nase? - QR Code Friendly
Die EU/UN insgesamt drängelt sich vor lauter "Gutmenschentum und Hilfsbereitschaft" in Kampfgebieten immer wieder vor. Es wird viel Geld, vor allem aber auch deutsche Steuermillionen offensichtlich nutzlos verbraten. Es soll augenscheinlich der Terror bekämpft werden. In Mali ist es so, dass sich trotz des Militäreinsatzes im Kampf gegen den Terror laut Pressemeldungen die Terroranschläge vervielfacht haben. Laut Angaben sind 260 UN-Angehörige getötet worden. Die Bevölkerung in Mali ist der externen Militäreinsätze überdrüssig. Die Militärregierung boykottiert förmlich UN Maßnahmen.
Wie lange schauen unsere Gutmenschen noch zu? Offensichtlich hat sich die EU/UN noch zu wenig blutige Nasen eingefangen, um dies zu kapieren!
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Wann holt sich die EU/UN die blutige Nase?
Durchschnitt 4.7 von 5 bei 3 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv