Ärzte versprechen Hilfe zu Lasten der Beitragszahler! - QR Code Friendly
Ein heutiger Beitrag aus der Tagespresse in München:

"Deutschlands Ärztinnen und Ärzte haben eine umfassende und unbürokratische Versorgung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine in Deutschland zugesagt. Die niedergelassenen Mediziner wollen den Geflüchteten mit der gesamten Struktur des kassenärztlichen Systems zur Verfügung stehen, wie es in einer am Freitag gefassten Resolution der Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) heißt. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) erwartet viele Kriegsverletzte in Deutschland. „Wir müssen hier mit dem Schlimmsten rechnen“, sagte Lauterbach. Er plant zudem Impf-Angebote auf Ukrainisch."

Die Meinung eines deutschen Bundesbürgers:
Und wieder zeichnet sich klar ab, dass die finanzielle Last der Flüchtlinge und Kriegsverletzten aus der Ukraine nur wieder die Beitragzahler der Krankenkassen zu tragen haben. Vom Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach wurde mit keiner Silbe erwähnt, dass die Kosten zu Lasten der Steuerzahler" in Deutschland gehen!

Fazit: Man kann die Politiker der Regierungsparteien allesamt in einen Topf werfen, der sogenannte Amtseid ist wieder einmal nur Schall und Rauch! So werden immer mehr Sozialempfänger künstlich produziert in Deutschland!
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Ärzte versprechen Hilfe zu Lasten der Beitragszahler!
Durchschnitt 4.9 von 5 bei 7 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv