Schöne Ideen aus der Oppositionsecke! - QR Code Friendly
Schöne Ideen aus der Oppositionsecke vom bayerischen Ministerpräsidenten. Ich stelle mir die ernsthafte Frage, ob er diesen Gedankengang auch geäussert hätte, wenn die Regierenden in Berlin schwarze Farbe gehabt hätten?
Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat zur Entlastung der Bevölkerung die schöne Idee geäussert, die Mehrwertsteuer auf Kraftstoffe wegen der Energiekrisen-Preisbelastung zu senken oder gar auf "null" zu stellen.
Laut Bericht des Bundesfinanzministers heißt es auszugsweise:
Die Bundesregierung plant derzeit keine weiteren Entlastungen. „Ich schließe für die weitere Entwicklung dieses Jahres nichts aus. Zum jetzigen Zeitpunkt steht aber keine neue Entscheidung an. Der Staat könne steigende Kosten für Energieimporte nicht auf Dauer kompensieren, allenfalls zeitweilig dämpfen und sozial ausbalancieren."

So, artikuliert also der FDP-Bundesfinanzminister! Er verschwendet demnach keine besonderen Gedankengänge darüber wie die Steuerzahlenden Bürger Deutschlands ihr derzeitig, schwieriges Dasein finanzieren. Die Hauptsache, die Bundesminister haben ihr dickes Einkommen. Ein Verhalten "zum Wohle des Volkes", wie der Amtseid lautete, ist nicht zu erkennen.
 
Alois Sepp
 
Weitere Artikel
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:
Kommentare  
# Schöne Ideen aus der Oppositionsecke!Dieter Heußner 2022-03-08 16:53
Das sind keine schönen Ideen, sondern schlichte Ideen des Chefs einer beschränkten Regionalpartei, deren Politik hauptsächlich durch Populismus charakterisiert ist.

Im Herbst 2023 stehen in Bayern Landtagswahlen; die CSU kann nicht mit einem glänzenden Ergebnis rechnen.

Daher appelliert man an die im Freistaat zahlreich vorhandenen Menschen mit nicht deutlich ausgeprägter Intelligenz ("Wo hoch die Kanzel und niedrig der Verstand" ätzte vor einigen Jahren der Kabarettist Urban Priol).

Die Wähler sollten diejenigen Parteien bei den nächsten Wahlen abstrafen, die uns durch ihr Verhalten im Ukraine-Konflikt die hohen Energiepreise eingebrockt haben.

In der Opposition hat man immer gut reden. Populistische Vorschläge aus der Opposition werden sehr selten umgesetzt. Leider bleiben sie in der Erinnerung einfach gestrickter Gemüter hängen.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Schöne Ideen aus der Oppositionsecke!
Durchschnitt 4.8 von 5 bei 5 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv