Ein Verbot jagt das andere in Deutschland! - QR Code Friendly
Rauchverbote hier und dort, und nur noch fast überall! Ein Verbot jagt das andere in Deutschland. Jetzt, das nächste Verbot; Rauchverbot im Auto!

Beitrag auszugsweise in der Münchner Tagespresse von heute:
Die Bundesländer wollen das Rauchen im Auto verbieten, wenn Kinder oder Schwangere mit im Fahrzeug sitzen. Der Bundesrat beschloss am Freitag, einen entsprechenden Gesetzentwurf erneut beim Bundestag einzubringen. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass bei Verstößen gegen das Rauchverbot im Auto ein Bußgeld von 500 bis 3000 Euro verhängt werden kann. Der Gesetzentwurf wird nun dem Bundestag zugeleitet.
 
Alles recht und schön mit den Kindern und Schwangeren im Auto. Man kanns schön langsam übertreiben. Es sieht so aus, als sucht man nur einen billigen Aufhänger für ein Rauchverbot im Auto. Also zieht man Kinder und Schwangere als Begründung aus Gesundheitsgründen heran, ist billig und einfach, löst den geringsten Widerstand in der Bevölkerung aus. Man sucht förmlich wieder eine neue Einnahmequelle des Staates, damit man mit Steuergeldern noch besser schludern kann.
 
Auch als leidenschaftlichem "Nichtraucher" geht einem das ganze Gehabe und Getue unter Vorspiegelung von "Gesundheitsschäden" auf den Senkel. Gehört man zum Kreis der Betagteren in Deutschland, müssten wir eigentlich alle schon längst zum Kreis der Seligen im Jenseits gehören. Wieviele Menschen gibt es, die bis ins hohe Alter bei bester Gesundheit gequalmt haben? Wieviele gibt es, die in ihrem ganzen Leben noch nie geraucht haben, trotzdem sogar in jungen Jahren an Lungenkrebs gestorben sind?
 
Ausgerechnet unsere Politiker und hohen Staatsbeamten sollten mit den Steuergeldern in treuhänderischer Weise mit unserem erwirtschaftetem Geld umgehen. Deutschland mausert sich immer mehr zur Diktatur. Wann kommt das nächste Gebot oder Verbot? Ein Impfgebot, ein Impfzwang befindet sich ja schon in den Startlöchern.
 
Alois Sepp
 
Weitere Artikel
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:
Kommentare  
# Ein Verbot jagt das andere in Deutschland!Dieter Heußner 2022-03-14 16:12
Formell fehlt das Denk-Verbot noch. Es zu beschließen, ist nicht erforderlich. Wer denkt heutzutage noch?

Es ist viel einfacher, sich von den Leitmedien berieseln zu lassen und deren Ergüsse zu übernehmen.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.9 bei 7 Bewertung(en))