Gibt es keine wichtigeren Themen mehr? - QR Code Friendly
Für einen großen Teil unserer gut bezahlten Volksvertreter im Bundeshaus gibt es offensichtlich keine wichtigeren Themen mehr als: "Impfpflicht rauf und runter!"
Impfpflicht mit 18, mit 50, oder sonst noch wie. Im  Berliner Bundesladen wird jedes Thema nicht behandelt, nicht abgehandelt, sondern totgeredet. Rauskommt meist ein noch größeres Bürokratiemonster, noch mehr Verwaltungsaufwand, noch mehr Verwirrung der Menschen in unserem Lande.
Der Bundesgesundheitsminister macht sich immer noch für eine Impfpflicht stark, obwohl, meine ich, fast 80 Prozent der Bevölkerung erfolgreich geimpft ist. Was hat Karl Lauterbach (SPD) anfangs der Pandemie vor 2 Jahren für große Töne gespuckt und davon geredet, dass alles gut ist, wenn die Menschen einmal über 70 Prozent "durchgeimipft" sind! Herr Lauterbach, sagen Sie auch: "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern"?
Wir sind alle bereits durchgeimpft, dies sogar zum Teil viermal! Was sollen die ganzen Zahlenspiele? Die ganzen Schwarzmalereien?

Unsere Regierenden sollten sich endlich daran machen, wichtigere, brennendere Probleme innerhalb unseres Landes in Angriff nehmen. Es gibt wichtigere Angelegenheiten in Deutschland als z.B. die Impferei, oder den Ukraine-Krieg.
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 4.8 bei 4 Bewertung(en))