Der Ukraine-Krieg ist eine billige Entschuldigung..... - QR Code Friendly
Der Ukraine-Krieg ist eine billige Entschuldigung.....für ALLE Preisanhebungen, meinen wir Bürger schön langsam.
 
So auszugsweise eine heutige Pressemeldung:
Der Deutschland-Chef des Energieversorgers Eon, Filip Thon, bereitet die Verbraucher auf Preiserhöhungen für Strom und Gas vor. Man müsse die aktuelle Marktlage in der Preisgestaltung abbilden, versuche aber, „so viel wie möglich abzufedern“, sagte er. Die Preise im Großhandel für Erdgas würden im Vergleich zum Frühjahr 2020 zum Teil um das 20-Fache höher liegen. Bei Strom gebe es Aufschläge um das Achtfache. Entscheidend für die Preisentwicklung sei, ob es im Sommer gelinge, ausreichend Gas zu attraktiven Preisen zu kaufen, um die Gasspeicher zu füllen. Derzeit seien sie nur zwischen 25 und 27 Prozent gefüllt: „Da ist ein sehr niedriges Niveau, entsprechend hoch wird die Nachfrage sein. Und das treibt die Preise.
 
Wegen Corona-Krise und Ukraine-Krieg rutscht Bayern tiefer in neue Schulden. Leider sei in diesen Zeiten „fast nichts mehr kalkulierbar“, die wirtschaftlichen Folgen des Krieges könne niemand vorhersagen. So aus der Ecke der CSU.

Meine Meinung:
Inzwischen hört man nur noch von Preissteigerungen, Erhöhungen auf allen Gebieten. Eine Horrormeldung nach der anderen. Der Ukraine-Krieg ist jetzt das beste Treibmittel, den Schwarzen Peter überall groß herauszubringen. Der Ukraine-Krieg ist jetzt die beste Entschuldigung für jahrelange Misswirtschaft!
 
Was lese ich von Lohn- und Gehaltserhöhungen, Rentenerhöhungen usw.? Nichts! Da wird großartig getönt, dass ab 1. Juli 2022 wuchtige Erhöhungen von schlampigen 5 Prozent stattfinden sollen. Noch haben wir es nicht. Unseren Schlaubergern der Berliner Polit-Strategen fällt bestimmt noch ein geeignetes Mittel ein, auch unsere Bürger noch kleiner zu machen, als sie es sowieso schon sind. Sie selbst spüren die Preissprünge nach oben nicht, die Diäten sind hoch genug, werden zudem rechtzeitig weiter angehoben! Diese wuchtige Rentenerhöhung ist nur ein X-tel aller Preisanhebungen. Aber es wird dem Wahlvolk so zu verkaufen versucht. Somit werden "Altersarmut" und "Sozialhilfebedürftige" automatisch in die Höhe getrieben.
 
Festgestellt wird vorsichtshalber nicht, dass zu einem Großteil der willkommenen Preissteigerungen handgemacht und Folge von vielen wirtschaftlichen Fehlentscheidungen der Merkel-Dynasty sind.
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:
Kommentare  
# PreistreibereienDieter Heußner 2022-04-06 14:01
Sollen wir nun vermuten oder gar logisch schlussfolgern (für die Einfältigen im Lande unlösbar), dass die Hersteller / Lieferanten Putin dankbar sind für die Gelegenheiten, Preiserhöhungen auf breiter Front durchzusetzen?

Honi soit qui mal y pense (ein Schuft wer Böses daei denkt).

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Der Ukraine-Krieg ist eine billige Entschuldigung.....
Durchschnitt 4.8 von 5 bei 5 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv