Unsere Medien küssen bald den Hintern der ganzen Welt! - QR Code Friendly
Unsere Medien schlüpfen schon fast Allen in den Hintern. Bei aller Liebe, das geht an einer Realität ganz vorbei. Ich lese gerade in der Zeitung die Titelüberschrift: "Ernie auf Ukrainisch"
Es ist zu lesen: "Die „Sesamstraße“ gibt es nun auch auf Ukrainisch. Spots mit Ernie und Bert sowie anderen Figuren seien jetzt neu in der ARD Mediathek und auf kika.de abrufbar, teilte der NDR mit. Mit dabei seien auch Elmo mit Clips aus der Serie „Elmos Welt“ sowie Graf Zahl, der die „Zahl des Tages“ vorstelle. Die deutsche Ausgabe der „Sesamstraße“ feiert 2023 ihr 50-jähriges Bestehen."

Da reden und quatschen alle, besonders die selbsternannten Experten auf allen Eben von Integration unserer Fremden, der Flüchtlinge, der Kriegsflüchtlinge, dass die sich intergrieren sollen, dass sie sich als Erstes der deutschen Sprache in unserem Lande ermächtigen sollen. Anstatt die Zuzüglinge, egal welcher Art zu veranlassen unsere Sprache, die "Gastlandsprache" zu erlernen, werden Fernsehprogramme eingerichtet, die neuerdings auf "ukrainisch" zu sehen und zu hören sind. Wann werden die deutschen Sendungen abgeschafft? Im derzeitigen Fernsehen, hört und liest man sowieso schon fast nur noch ausländischen Kauderwelsch. Ausgenommen hiervon sind meiner Meinung nur noch Werbungen und Sendungen für Arzneimittel.
Unsere Medien schnappen vor Gefühlsduselei und mit Verlaub gesagt, "Arschkriecherei" allen Fremden gegenüber schon bald in den Hintern!
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Unsere Medien küssen bald den Hintern der ganzen Welt!
Durchschnitt 4.8 von 5 bei 5 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv