Karl Lauterbachs echte Gedankengänge? - QR Code Friendly
Mich würden die echten Gedankengänge unseres Bundes-Gesundheitsministers, Karl Lauterbach, interessieren. Was wurden vom damaligen RKI-Chef, Lothar Wieler, wie von vielen anderen "Impf-Experten und Virologen" zu Beginn 2020 für mächtige Töne gespuckt. Wenn die Bevölkerung erst einmal zu 70 Prozent durchgeimpft ist, haben wir Corona besiegt, bzw. im Griff. Lothar Wieler, wurde ja vom jetzigen Gesundheitsminister entmachtet, seitdem führt nur noch Karl Lauterbach die Sprechblasen an.
 
Bezüglich der Impfkampagnen landauf, landab, wurde keine Rücksicht darauf genommen, ob die Patienten gesund, krank, leicht oder schwer dement, 90- oder 100-jährig sind. Sie alle wurden in den Einrichtungen fast zwangsgeimpft und weggesperrt. Die alten und kranken Menschen konnten es gar nicht verstehen, wie ihnen geschieht.
Sehr viele Betriebe, Einrichtungen, Institutionen, Kulturschaffende, Gewerbetreibende wurden ab Beginn 2020 kaputt und an die Wand gefahren.
Inzwischen schreiben wir Mitte des Jahres 2022, die Gesamtbevölkerung ist nahezu 80 Prozent durchgeimmpft. Ein Großteil sogar bis zu 4-mal, Corona schlägt immer noch um sich.
 
Man kann jetzt bei noch so positiv denkender Weise darüber philosophieren, ob die Impferei überhaupt global gesehen, Sinn machte. Inzwischen stellte sich immer mehr und häufiger heraus, dass sogar vollends und mehrfach Geimpfte von "Corona" teilweise sogar mehrfach heimgesucht werden. Anfangs hieß es, dass jeder Geimpfte bei einem möglichen Befall durch Corona, wenigstens keine schweren Krankheitsverläufe zu erwarten hätte. Meine Frau und mich hat es jetzt, trotz Einhaltung von Regeln, trotz vollster Durchimpfung (4-mal), alle beide erwischt. Wir haben auf Grund aller Symptome und unseres Gesundheitszustandes den Eindruck, als hätte uns eine schwere Grippe ereilt.
Da tönt Herr Lauterbach immer noch und immer wieder, über eine 4. oder gar 5. Impfung. Was soll also der Blödsinn? Meines Erachtens wird nur KÜNSTLICH die Fahne und die Verdienstmöglichkeit des Gesundheitssystems hochgehalten.
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:
Kommentare  
# ImpfenGerhard Schöttke 2022-07-24 10:02
Auch ich habe gerade mal wieder Corona, zum zweiten mal. Geimpft wurde ich Ende November, bekommen habe ich Corona im März und nun schon wieder. Ich bin „nur“ 2 mal geimpft und werde mir ein drittes mal ganz sicher nicht mehr geben. An dieser Stelle möchte ich die Aussage einer meiner Bekannten wiedergeben, ihres Zeichens Intensivschwester im Krankenhaus: Die Stellung halten derzeit hauptsächlich die Ungeimpften, die andern sind ständig krank, besonders die Geboosterten. Sie selbst ist 2 mal geimpft und wird sich aufgrund dieser täglichen Erfahrung ebenfalls kein weiteres mal impfen lassen. Daher wird sie, wie viele ihrer Kolleginnen, ab Oktober arbeitlos sein.

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Karl Lauterbachs echte Gedankengänge?
Durchschnitt 4.9 von 5 bei 7 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv