Ausgerechnet
Wie in den heutigen Medien zu lesen ist, soll der rechtsnationale Ministerpräsident Viktor Orbán über Gaslieferung und Deutschland spotten. Die liberale ungarische Europa-Abgeordnete Katalin Cseh twitterte laut Meldung eine englische Übersetzung dieser Passage und fügte hinzu: „Ja, das ist ein Witz über Gas und Nazi-Deutschland.“

Das Denken verschiedener Politiker der Nachbarländer nehmen auch heute noch liebend gerne das Wort "Nazi-Deutschland" in den Mund. Was wollen die hiermit immer wieder bezwecken? Offensichtlich schwebt diesem Personenkreis billiges Geld aus Deutschland vor.
Und unsere Bundespolitiker grinsen trotzdem immer wieder in die Linsen der Kameras, hauen nicht endlich einmal auf den Tisch. Ausgerechnet Orban, Putin, Erdogan usw., nehmen für sich sofort in Anspruch, dass man sich in die inneren Angelegenheiten einmischt. Weisen sofort alles zurück. Nur unsere unterwürfigen Bundesabgeordneten halten den Mund, machen alles was von den USA diktiert wird.
Der russische Angriffskrieg, der meiner Meinung nach von Putin längst in seinem Kopf herumgeistert, ist noch trotz Embargo des Westens in vollem Gange. Unsere Bundesinnenministerin Nancy Faeser und Sozialminister Hubertus Heil (SPD) sind in Sachen "Mission Wiederaufbau" für die Ukraine im Raum Kiew unterwegs. 
Bei solchen Äusserungen gegen das heutige Deutschland, sollten unsere Politiker auf dem Absatz kehrt machen, und unser sauer verdientes Steuergeld im eigenen Lande behalten.
 
Alois Sepp
Weitere Artikel
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Ausgerechnet "Nazi-Deutschland" drängt sich vor!
Durchschnitt 4.9 von 5 bei 7 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv