Viel Geschrei wegen
Wenn sich der Grünen-Apostel Habeck so stark für das Energie einsparen stark macht, warum packt er nicht auch gleich durch seine diktatorischen Verbote ein Energiefressendes Monster beim Kragen?
Das Energiefressende Monster sind nämlich u.A. Zig-Tausende von Verkehrsampeln in unseren Städten. Am besten erkannte ich es wieder, als ich mit meinem Auto (aus Transportgründen, wohlgemerkt) diesen Samstag, Sonntag, Tags wie Nachts fahren musste. Die Straßen waren so leer, dass man selbst bei befahreneren Straßen "KEINERLEI" Verkehrsampeln benötigt hätte. Ich stand mehr an den Rotlichtern, als ich Fahrzeit brauchte.
 
Hinzu kommt obendrein, dass man durch die Abschaltung der idiotischen Lichter (Rot- Gelb- Grün) eine Menge an künstlichen Stops vermieden hätte. Was natürlich einer Kraftsstoffeinsparung und CO2-Ausstoß-Vermeidung zu Gute gekommen wäre. Aber auf solche, einfache Gedankengänge kommt unser Verbots-Spezialist Habeck ja nicht.
Deutschland, als hochtechnisiertes Land immer so gepriesen, bringt es nicht fertig hier sinnvollere Verkehrssteuerungen zu verwenden. Die Technik dazu gäbe es, aber hier stehen wieder die Behördenregelungen oder fehlende Geistesblitze im Wege. Man fliegt ins All, zum Mond, Mars, oder anderen Galaxien, aber einfachste Verkehrssteuerung ist unmöglich.
Eine drastische Energieeinsparung wäre auch schon möglich, wenn man an "wichtigen" Verkehrskreuzungen die Ampeln wenigstens auf "Blinkbetrieb" schaltete. In diesem Falle wird nur ein Bruchteil der idiotischen Ampelanlagen eingeschaltet. Wobei man die Ampeln, Dank der heute vorhandenen Technik auch dann erst aktivieren könnte, wenn sich ein Fahrzeug überhaupt einer Straßenkreuzung nähert.
Dazu bedarf es lediglich einiger, kleiner Nachdenk-Phasen. Hier könnte sich unser Energiespar-Diktator wirklich Lorbeeren verdienen.
 
Alois Sepp
 
Nachtrag:
Bei uns in der Nähe gibt es sogenannte Fußgänger-Ampeln. Diese sind den ganzen Tag, auch in der Nacht eingeschaltet. Hinzu kommt, dass ich als Fußgänger ewig warten muss, bis die Funzel dann auf Fußgänger-Grün schaltet. Fazit: Man geht eben ohne Beachtung dieser Ampel über die Straße, wenn eine Kraftfahrzeuglücke entsteht. (auch unnütze Energieverschwendung)
Weitere Artikel
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Viel Geschrei wegen "Energie-Einsparungen"!
Durchschnitt 4.9 von 5 bei 8 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv