Waren die Olympia-Attentäter Deutsche? - QR Code Friendly


Bild: PX Here

Wir heutigen Deutschen müssen bestürzt darüber sein, dass in einem langen Prozess offensichtlich „Nothilfe“ auch mit Strafe geahndet wird. Die palästinensischen Terroristen haben die israelischen Sportler und Betreuer am 5. September 1972 bei den Olympischen Spielen 1972 in München entführt. Traurigerweise sind bei der Nothilfeleistung durch die deutschen Sicherheitskräfte dabei 11 Israelis ums Leben gekommen!

Nachdem auch heute noch nach 50 Jahren von „Deutschland“ dafür 28 Millionen Euro als Entschädigung verlangt werden, stellt sich zwingend die Frage, wer das Attentat verursacht und ausgeführt hat? Waren es deutsche Attentäter, weil man von Deutschland Entschädigung verlangt? Nein! Es waren palästinensische Terroristen!

Offensichtlich wird auch heute noch versucht, Deutschland dafür zu bestrafen, obwohl unsere Sicherheitskräfte den Israelis nur helfen wollten. Somit wird offensichtlich auch „NOTHILFE“ betrafbar. Deshalb muss man sich jetzt als Deutscher mehrfach überlegen, ob man irgendwo noch „NOTHILFE“ leisten soll, um nicht im Nachhinein belangt werden zu können?
 
Alois Sepp
 

 

 

Weitere Artikel
Alois Sepp
Autor: Alois Sepp

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Waren die Olympia-Attentäter Deutsche?
Durchschnitt 4.8 von 5 bei 4 Bewertungen

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv