Hunde, könnt ihr euch eine Welt ohne Krieg nicht vorstellen? - QR Code Friendly

 

Die amerikanische Nation hat ein Problem mit sich selbst. Sie kann sich eine Welt ohne Krieg einfach nicht vorstellen. Den MSN – Nachrichten im Internet ist folgendes zu entnehmen: eine elektromagnetische Waffe mit 200 Kilometern Reichweite soll die Kriegführung verändern. Erstmals zeigt ein Video die Kanone im Test. Die US-Navy veröffentlichte erstmals ein Video vom Test einer elektromagnetischen Kanone, einer sogenannten Railgun. Damit werden wie bei klassischen Haubitzen die Projektile durch ein Rohr geschossen. Die Beschleunigung geschieht jedoch nicht mittels Explosion, sondern durch einen elektromagnetischen Impuls, der bei der Geschwindigkeit fast kein Limit kennt. Dadurch erzielt die Railgun eine Reichweite von 200 Kilometern - rund sieben Mal mehr als eine herkömmliche Kanone. Ende des Zitats. Amerikaner, ihr seid der größte Waffenexporteur der Welt. Wollt ihr so weitermachen, bis auf dieser Welt keine Maus mehr am Leben ist? Ist die Politik nicht dazu da, den Weltbürgern zu dienen und nicht dafür, Bombenteppiche und Fassbomben über ihnen abzuwerfen oder sie mit Drohnen zu jagen und dabei gleichermaßen Schuldige wie Unschuldige zu töten? Der Leserbriefschreiber hat den Eindruck, dass amerikanische Generale folgendermaßen denken: Hauptsache, wir haben erst einmal eine moderne Waffe. Den passenden Krieg, in dem wir die Waffe einsetzen, können wir immer noch vom Zaun brechen.   Amerikaner, befreit auch von den Waffenanbetern, die euch ins Verderben führen, indem sie eurer Rüstungsindustrie grünes Licht geben, sowohl eure Nation im Innern als auch die ganze Welt mit Waffen zu überfluten. Amerikaner, sagt es eurem stumpfsinnigen Präsidenten, dass wir nicht mehr Waffen benötigen sondern mehr Recht! Die Charta der Vereinten Nationen ist 70 Jahre alt, die nach dem Elend des Zweiten Weltkriegs geschaffen Grundordnung der Welt, die so steinzeitlich veraltet ist, das in ihr die Bezeichnung „Internet“ gar nicht vorkommt, obwohl es unserer aller Leben heute bestimmt. Amerikaner, wer von euch würde in einem 70 Jahre alten Auto fahren? Natürlich niemand. Aber ihr begnügt euch mit einer 70 Jahre alten Weltordnung, die immer bröckeliger wird, von der unserer  aller Sicherheit und Überleben abhängt, die uns aber immer weniger Schutz bietet! Schlagt eurem Militär die neue Kanone um die Ohren und fordert von eurem Kongress eine Initiative in der UNO zur Schaffung einer modernen Weltverfassung des 21. Jahrhunderts, die eine Einstellung von Waffenproduktion und Waffenexporten vorsieht so wie den Ersatz des Kriegs durch eine gewaltlose Methode der Konfliktlösung und selbstverständlich die Abschaffung der weltweit 15395 Atombomben, die ausreichen, um den menschlichen Lebensraum mehrfach zu Staub zu zermahlen! Amerikaner, hämmert es eurer Führung ein: wir brauchen nicht mehr Waffen, wir brauchen mehr Recht! Und wenn Donald nicht will, hat die NASA sicher noch eine Rakete für einen Trip zum Mond verfügbar – ohne Rückfahrkarte, versteht sich.

 

Otfried Schrot


Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))