Warnung an Emmanuel Macron - QR Code Friendly
Monsieur le Président, Sie ziehen da eine wunderbare Veranstaltung durch, den Weltklimagipfel zur Finanzierung der Umsetzung der vor zwei Jahren gefassten Beschlüsse zum Schutze des Weltklimas. Vielleicht gelingt Ihnen ja mit Ihrem jugendlichen Schwung und Ihrer immensen Tatkraft die Rettung des Weltklimas zu einhundert Prozent. Aber Sie vergessen etwas Wichtiges. Sie müssen auch den Weltfrieden retten. Noch immer lagern auf unserem schönen Planeten 14935 Atomsprengköpfe in den Händen von neuen Staaten. Sollte in naher oder fernerer Zukunft der Tag heranreifen, an welchem die Atomwaffenstaaten alle gleichzeitig von Männern vom Schlage eines Donald Trump oder Kim Yong Un geführt werden, dann wird es um die Zukunft der Menschheit geschehen sein. Dann wird das gerettete Weltklima die Menschheit nicht retten. Ich appelliere daher an Sie, mit Ihrem jugendlichen Elan eines französischen Messias vor die UN – Generalversammlung zu treten und die alsbaldige Umsetzung eines siebzig Jahre alten und bis heute nicht eingelösten Versprechens zu fordern, welches sich in der Präambel der Charta der Vereinten Nationen befindet und – verkürzt – lautet :Wir, die Völker der Vereinten Nationen – fest entschlossen, künftige Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren – haben beschlossen, in unserem Bemühen um die Erreichung dieses Zieles zusammenzuwirken. Bieten Sie der Generalversammlung an, die Umsetzung des Versprechens an der Spitze einer einzusetzenden Kommission selbst zu planen und zu organisieren, wozu ganz selbstverständlich die international überwachte Demontage sämtlicher 14935 Atomsprengköpfe gehört! Bestehen Sie auf der Festsetzung eines Termins, zu dem die Erfüllung des der Menschheit 1945 in der Präambel der UN – Charta gegebenen Versprechens abgeschlossen sein muss! Der Schutz des Klimas ist nur die halbe Rettung der Welt, aber erst nach der Abschaffung des Krieges wird aus der Rettung ein Ganzes!Otfried Schrot
Weitere Artikel
Otfried Schrot

Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))