Schmeißt ihn endlich raus aus dem Weißen Haus! - QR Code Friendly
Was hat sich das Volk der Vereinigten Staaten mit diesem brillanten Nichtskönner nur an den Hals gewählt? Trump macht sich mit seiner stümperhaften Politik gegenüber dem Iran das ganze iranische Volk zum Feind. Selbstverständlich wird das die Spannungen im Nahen Osten erhöhen. Der Leserbriefschreiber hat in Anbetracht von Trumps Nähe zur amerikanischen Waffenindustrie einen  Verdacht, den er offen ausspricht. Je mehr internationale Spannungen Trump erzeugt, desto mehr Rechtfertigungsgründe hat er, die Auftragsbücher der amerikanischen Kriegsindustrie zu füllen, deren zuverlässiger Verbündeter er ist. Donald Trump ist jedoch kein zuverlässiger Geschäftspartner, kein zuverlässiger Vertragspartner und schon gar kein zuverlässiger Bündnispartner für die politische Welt. Frieden ist nicht die Sache von Trump – er arbeitet sich zielstrebig an den „ganz großen Knall“ heran. Ein internationaler Vertrag bedeutet für ihn nicht mehr als ein Mietvertrag für eine Zwei – Zimmer – Wohnung. Wenn ihm der Kram nicht mehr passt, „schmeißt er hin“. Amerika zuerst – versteht sich, aber Amerika heute so und morgen so. Was Trump heute sagt, widerruft er morgen. Er will das mühsam mit dem Iran ausgehandelte Abkommen in den Müll werfen, weil er „Donald der Große“ ist, der auf Grund seiner vollkommenen historischen und sicherheitspolitischen Bildung alles besser weiß als die Idioten , die dem Iran Vertrauen schenken. Eines ist nun mehr als überfällig, und der Leserbriefschreiber wartet täglich darauf, nämlich dass die europäischen NATO – Staaten ihre Selbstachtung und Ihre Zivilcourage unter Beweis stellen und dem amerikanischen Präsidenten erklären, dass sie die Mitgliedschaft in der NATO bis zum Ende seiner Präsidentschaft einfrieren, weil sie ihn nicht mehr als ausreichend vertrauenswürdig betrachten, um ihn als Führer des nordatlantischen Bündnisses anerkennen zu können, verbunden mit einer Absichtserklärung, mit dem Verhältnis Europas zu Russland einen Neuanfang zu machen – ohne Rücksicht auf Proteste aus dem Weißen Haus! Fangen wir endlich an, zu bedenken, dass Russland uns geographisch näher liegt als die unter der Führung Trumps zu einer Gefahr für die ganze Welt werdenden USA! Trump veranstaltet ein großes Gebrüll über die Atombomben, die der Iran noch gar nicht hat, aber er schweigt sich aus über die 6800 Atomsprengköpfe, die die USA besitzen. Welche Kombination von Verdrängung und Verlogenheit! Herr Netanjahu, selber Atombombenbesitzer, was er verschämt verschweigt, schwingt auf derselben Welle mit. Zum Einfrieren der Mitgliedschaft in der NATO gehört selbstverständlich die sofortige Rückberufung aller europäischen NATO – Truppen aus Afghanistan. Das afghanische Volk hat nunmehr unter dem jetzt seit 16 Jahren andauernden Krieg lange genug gelitten! Trump möge endlich begreifen, dass seine hirnlosen Entscheidungen Folgen für die USA haben! Empfehlung des Leserbriefschreibers: Mr. Trump, treten Sie zurück und beenden Sie Ihr arrogantes und tölpelhaftes Herumstochern in der Suppe der Weltpolitik, von der Sie wirklich nichts verstehen! Sie haben höchstens die Begabung, die Welt zugrunde zu richten, aber nicht, Sie zu retten!   Otfried Schrot

 
Bewerten, Kommentieren und Teilen in sozialen Netzwerken und in der Bürgerredaktion:

Um diesen Artikel hier in der Bürgerredaktion zu kommentieren, bitte anmelden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
(Durchschnittliche Bewertung 0 bei Bewertung(en))